UPDATE 01./02. Januar 2021: AUSNAHMEREGELN - Viel Frust vor dem Freitesten in Oesterreich + Freitesten: Dornauer empfiehlt SPÖ klares Nein im Bundesrat

UPDATE 30. Dezember 2020: Pharmariese Abbott vertreibt COVID-19 Antikörpertests mit Aufruck POSTIV und/oder NEGATIV in Deutschland und lehnt Stellungnahme ab.

UPDATE 18. Dezember 2020: Pandemie der Fehler – WHO warnt vor Unzuverlässigkeit der RT-PCR-Tests

UPDATE 06. November 2020: Corona Krise und umstrittene Maßnahmen (ZENSUR hoch 3)

Wichtiges UPDATE 06. November 2020: Eilige Mitteilung von Beate Bahner (Anwälte für Aufklärung) - #Rechtsstaat #Gewaltenteilung

ICYMI 05. November 2020: DIVI, Drosten, RKI: Mit Panik im Lockdown

Bringt Euch mit Euren guten Fragen ein ! 

# Sitzung 26

"PCR-Test - die Dominosteine fallen"

Corona-Ausschuss der Anwälte hört die Eperten: Mike Yeadon - Ex-Forschungsleiter bei Pfizer (abwesend, Aussage verschoben), Prof. Dr. Ulrike Kämmerer -  Biologin, Prof. Dr. Stefano Scoglio - Virologe und Wissenschafts -Journalist, Jeroen Pols (Holländische Organisation Viruswaanzin) sowie Lungen-Facharzt und Hygieniker Dr. Wolfgang Wodarg. Plus die aktuellen Situationen in Deutschland (Lockdown, InfShG), Italien (PCR Klage) und Holland (neue Klagen) werden beleuchtet.

Livestream - 06. November 2020 - 11:00 h MEZ mit Zuschauerbeteiligung ⇊

GELÖSCHT BEIM ZENSOR GooTube

•Livestreamed for Nov 6, 2020 - 11h MEZ - [Um in den Livestream Chat zu gelangen bitte direkt zum LiveChat] - geblockt

RE-UPLOAD

 

Stiftung Corona-Ausschuss

===

Unterlagen / Dokumente

Eilige Mitteilung von Beate Bahner (Anwälte für Aufklärung) - #Rechtsstaat #Gewaltenteilung

GELÖSCHT VOM KRIMINELLEN ZENSOR GooTube

Livestreamed 06. November 2020 - Zum Livstream CHAT - geblockt

BACKUP auf BITCHUTE

Download offener Brief als PDF: https://www.afa.zone/wp-content/uploa...

===

Neuen §28a INFEKTIONSSCHUTZGESETZ STOPPEN !!!!!

https://dipbt.bundestag.de/dip21/brd/2020/0645-20.pdf

IfSG

Offener Brief der Anwälte für Aufklärung vom 5.11.2020

Anwälte verurteilen die massiven Verstöße gegen Recht und Gesetz durch Corona-Maßnahmen

Offener Brief zur Weiterleitung

===

SOLUTION

See the source image

SOLUTIONS NEED PROBLEM SOLVING SKILLS

https://diasp.org/camo/07e2e26c7901790cbbbb66704550d16de63f2135/68747470733a2f2f7062732e7477696d672e636f6d2f6d656469612f4577363079622d5845414d5745706f3f666f726d61743d6a7067266e616d653d6c61726765

 

===

UPDATES:

Freitesten: Dornauer empfiehlt SPÖ klares Nein im Bundesrat

Die Opposition könnte die Regierungspläne im Bundesrat durchkreuzen. Für Tirols SPÖ-Chef Dornauer und Vizekanzler Kogler sind viele Fragen offen

02. Januar 2020

Der Tiroler SPÖ-Chef Georg Dornauer spricht sich klar gegen das von Türkis-Grün vorgelegte Gesetz zum "Freitesten" aus dem Lockdown aus Foto: APA/EXPA/JOHANN GRODER

Innsbruck/Wien – Der Tiroler SPÖ-Chef Georg Dornauer spricht sich klar gegen das von Türkis-Grün vorgelegte Gesetz zum "Freitesten" aus dem Lockdown aus und empfiehlt seiner Partei, im Bundesrat dagegen zu stimmen. "Die SPÖ wird bei diesem türkis-grünen Blindflug sicher nicht den Co-Piloten spielen", sagte Dornauer zur APA am Samstag. Auch die FPÖ blieb bei ihrer Kritik an dem Vorhaben. Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) ließ die Ausgestaltung des Freitestens noch offen.

Dornauer ortet "Arroganz"

Dornauer erklärte, er habe diesbezüglich bereits mit dem Tiroler SPÖ-Bundesratsabgeordneten Stefan Zaggl gesprochen. "Von unserer Seite gibt es zu diesen Abänderungswünschen im Covid-Maßnahmengesetz definitiv keine Zustimmung", erklärte der Tiroler Vorsitzende. Die Oppositionsparteien SPÖ, FPÖ und Neos könnten der Koalition einen Strich durch die Rechnung machen, denn zu dritt haben sie die Möglichkeit, das Gesetz im Bundesrat zu verzögern und damit wegen des Zeitplans de facto zu verhindern.

"Wer sich bis 18. Jänner an den harten Lockdown hält, braucht aus unserer Sicht keine Bestätigung, um ein Handelsgeschäft oder ein Gasthaus besuchen zu dürfen", argumentierte Dornauer. Die kurze Begutachtungsfrist nannte er "höchst problematisch" und an "Arroganz kaum mehr überbieten".

Offene Fragen

"Die Regierung agiert auch im neuen Jahr planlos und verantwortungslos", so Dornauer und sprach von "offenkundig verfassungswidrigen Gesetzesentwürfen". Dafür gebe es aus Tirol jedenfalls keine Zustimmung, so der Landesparteichef – und sprach sich hinsichtlich der Gesamtpartei für dasselbe Vorgehen aus.

Von dieser gab es am Samstag noch keine Festlegung. Für Sonntag ist allerdings eine Pressekonferenz von Bundesparteichefin Pamela Rendi-Wagner angesetzt. Auch die Neos wollen sich am Sonntag in einem Online-Pressegespräch zu Wort melden.

Zu viele Fragen seien ungeklärt, meinte Dornauer: "Wer kontrolliert? Finden Polizeirazzien in unseren Gastronomiebetrieben statt? Muss der Theaterdirektor am Kartenschalter stehen und sich die Tests zeigen lassen? Was passiert, wenn jemand ohne sein Testergebnis unterwegs ist? Welche Behörde stellt das Freitestergebnis aus?"

Kickl sieht "Schmierenkomödie"

Auch die FPÖ läuft weiter gegen den Gesetzesentwurf Sturm. Klubobmann Herbert Kickl ortete eine Schmierenkomödie angesichts des Umstands, dass das Büro von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) für Montagvormittag nach der Sitzung des Hauptausschusses des Nationalrats zu einer kurzfristig einberufenen Besprechung mit den Parlamentsklubs eingeladen habe. "Damit will man sich offensichtlich das Mäntelchen einer Scheineinbindung der Opposition in diesen höchst brisanten Gesetzeswerdungsprozess umhängen."

Verfassungsdienst am Zug

Wie genau das Freitesten ausgestaltet wird, ließ indes Vizekanzler Werner Kogler in der Ö1-Radioreihe "Im Journal zu Gast" offen. Ob es etwa bei den Kontrollen der Tests eine Ungleichbehandlung zwischen Kultur, Sport und Gastronomie geben werde, sei noch nicht klar, denn die entsprechenden Verordnungen gebe es ja noch nicht. Der Verfassungsdienst im Bundeskanzleramt sei am Prüfen.

Einmal mehr betonte Kogler, dass kein Impfzwang geplant sei. Auch ein Freiimpfen, also "eine Impfung als Voraussetzung für alles mögliche", werde man von staatlicher Seite nicht verordnen. Wie das Private für ihr eigenes Geschäft handhaben werden, müssten diese allerdings selbst beantworten.

Mahrer für wöchentliche Tests

Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer bezeichnete die regelmäßigen Testungen im "Kurier" als Übergangsinstrument bis zur Entspannung der Lage durch die Impfung. Er sei für wöchentliche Tests: "Ob das die öffentlichen Stellen schaffen, weiß ich nicht."

Zur Frage, ob ein vierter Lockdown stemmbar wäre, meinte Mahrer: "Stemmbar ist alles. Der Schaden wird nur weiter größer, und die Frage ist, wie lange die Erholung dauert." (APA, 2.1.2021)

===

AUSNAHMEREGELN - Viel Frust vor dem Freitesten

Ausgerechnet zu Silvester schickte die Regierung ihre Novelle zum Freitesten vom Lockdown in Begutachtung. Die Opposition ist sauer

Von Michael Möseneder, Conrad Seidl, Nina Weißensteiner 01. Januar 2020

Details rund um das Freitesten werden erst per Verordnung nachgereicht – wieder einmal. SPÖ, FPÖ und Neos prangern deshalb die demokratiepolitischen Defizite von Türkis-Grün an. Foto: APA / Erwin Scheriau

Noch am Silvesterabend, während die Nation in ihren heuer recht vereinsamten Haushalten auf ein hoffentlich besseres neues Jahr anstoßen wollte, sorgte Türkis-Grün für neue Aufregung: Mitten im dritten Lockdown wegen der Pandemie gab die Regierung per Gesetzesentwurf bekannt, wie sich Kurz, Anschober und Co das sogenannte Freitesten von den derzeit strikten Ausgangsbeschränkungen rund um die Uhr ab 18. Jänner vorstellen. Und damit nicht genug: Wo immer es konkret werden sollte, verwies man auf noch ausstehende Verordnungen, die erst auf den Weg gebracht werden müssten.

"Eine bodenlose Frechheit und eine Attacke auf die demokratischen Grundprinzipien" sieht FPÖ-Klubchef Herbert Kickl sowohl inhaltlich als auch formal, weil der Entwurf "aus dem Hinterhalt" verschickt und eine Frist für die Begutachtung bis Sonntag, 3. Jänner, mittags gesetzt wurde.

Ausnahmen auch für bereits Erkrankte

Konkret sieht das jüngste Gesetzeskonvolut zum Epidemiegesetz und Covid-19-Maßnahmengesetz der Koalition vom letzten Tag des Jahres 2020 Ausnahmeregeln für Personen mit negativen Testergebnissen vor – und auch für jene, die in den letzten drei Monaten eine Infektion durchgemacht haben, weil von ihnen eine geringe epidemiologische Gefahr ausginge.

Bedeutet: Diese Personengruppen können sich knapp nach der Jännermitte für ein Essengehen in der Gastronomie oder eine Teilnahme an Kulturveranstaltungen freitesten, für alle anderen gilt damit quasi weiterhin: Treffen Sie am besten niemanden – es sei denn, es geht ums Arbeiten, Helfen, Besorgungen machen oder Spazierengehen.

In der Praxis kann der Gesetzestext, der ein negatives Testergebnis als Auflage für das Betreten (und Befahren) von Betriebsstätten und für das Betreten (und Befahren) von bestimmten Orten und öffentlichen Orten in ihrer Gesamtheit beinhaltet, offensichtlich auch in der Zukunft jederzeit angewandt werden. Die Kosten für die hierfür anstehenden Massentests, ließ die Regierung wissen, werden vom Bund übernommen. Abgesehen davon, dass die dabei entstehenden personenbezogenen Daten verarbeitet werden dürfen, sorgte die Koalition mit ihrem Vorgehen für die Opposition für einen weiteren Eklat im Zuge der Corona-Bekämpfung.

Kurze Begutachtung

Die SPÖ kritisiert die neuerliche kurze Begutachtungsfrist. "Wir werden den Gesetzesentwurf jetzt prüfen und dann inhaltlich bewerten", erklärte SPÖ-Vizeklubchef Jörg Leichtfried. "Eines muss man aber schon sagen: Angesichts dessen, dass darin verfassungsrechtlich heikle Regelungen enthalten sein dürften, ist die Begutachtungsfrist wieder einmal extrem kurz."

Grundsätzlich sei auch festzuhalten, dass bei Covid-Maßnahmen immer das Infektionsgeschehen entscheidend sei – seien die Zahlen Ende nächster Woche noch immer zu hoch, "dann braucht man über Lockerungen nicht zu diskutieren".

Neues Chaos befürchtet

Auch für die Neos kommt das Vorgehen der Regierung "einer Verhöhnung des Parlaments" gleich, wie deren Vizeklubchef Nikolaus Scherak im STANDARD-Gespräch ausführt. In einem Land, in dem bis dato nicht einmal Absonderbescheide für Corona-positiv-Getestete rechtzeitig zugestellt werden, befürchtet er, dass die Regierung mit ihrem überhasteten Vorgehen demnächst neues Corona-Chaos stiftet. Dazu könne die Opposition nicht ernsthaft ein Gesetz begutachten, dessen wichtigste Teile nicht bekannt seien, weil sie erst per Verordnung in der Zukunft vorgelegt werden.

Während die FPÖ schon angekündigt hat, die Novelle zum Freitesten im Bundesrat blockieren zu wollen, legen sich aber auch die Neos noch nicht fest, wie sie sich in der Länderkammer verhalten werden. Fest steht jedenfalls: Nur gemeinsam könnten Rot, Blau und Pink das Gesetz verzögern.

Wer kontrolliert, ob tatsächlich nur binnen einer Woche negativ Getestete in einem Lokal sitzen, ist ebenso noch offen. Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) scheint in den Gesundheitsbehörden der Länder die prädestinierten Kontrolleure zu sehen. "Sicher nicht", hieß es dazu aus dem Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) zum ORF. So will man einen Assistenzeinsatz der Polizei anfordern, die dann damit beauftragt werde, in den Lokalen die Befunde zu kontrollieren. Alles andere sei "nicht zumutbar". (Michael Möseneder, Conrad Seidl, Nina Weißensteiner, 1.1.2021)

===

Mario Buchner - Meine Recherche zum Abbott Corona-Test

https://static-3.bitchute.com/live/cover_images/dV8xxWKIxSVU/qniZwKL5fOSa_640x360.jpgAnm. d. R.: Wir lassen das Hintergrundbild hier absichtlich stehen, denn es zeigt den Beweis. 

First published on BITCHUTE December 30th, 2020.

Ich konnte mir das hier nicht wirklich vorstellen:

https://static-3.bitchute.com/live/cover_images/dV8xxWKIxSVU/WGkyGAUdwqlh_640x360.jpg
https://www.bitchute.com/video/WGkyGAUdwqlh/

https://t.me/markus_lowien/6786

Ein Jeder bilde sich seine Meinung SELBST

First published on BITCHUTE December 12th, 2020.

Apotheken helfen fleissig mit beim Pandemiebetrug!!

Die Statistik wird von den Test-Herstellern vorgegeben!!

https://t.me/NWOHunter_An_die_Nachwelt/1082

---

Anmerkung d. R: Bisher konnte aufgrund des Schweigens der Firma Abbott auch nicht geklärt werden ob diese unterschiedlichen Antikörper-Schnelltests differenziert bei Probanden mit einem bereis vorliegenden positiven oder negativen PCR Test als Kontrolle eingesetzt werden sollen, um Falsch-Positive oder Falsch-Negative Ergebnisse des Vortests zu bestätigen oder zu verwerfen. Die Frage bleibt dennoch, weshalb zwei offensichtlich unterschiedliche Tests zum Einsatz kommen sollen, um festzustellen ob sich im Blut des Probanden tatsächlich COVID-19 Antikörper nachweisen lassen oder nicht.

Die U.S. Firma Abbott hatte bereits im September angekündigt zig Millionen Tests zu versenden, und ab Anfang Oktober dann bis zu 50 Millionen Tests pro Monat. Bei einem Stückpreis von 5$ ist das sicher ein Bombengeschäft.

Falls die Vermutung der Whistleblowerin zutreffen sollte, so ist dies ein Fall für den Staatsanwalt und die Ermittlungsbehörden.

===

Pandemie der Fehler – WHO warnt vor Unzuverlässigkeit der RT-PCR-Tests

Von SF - 18. DECEMBER 2020

PCR-Tests seien schnell entwickelt worden, weshalb es nicht verwunderlich sei, dass Hersteller ihre Produkte überprüfen und die IFU (Information for Use – Gebrauchsanweisung) anpassen würden.

Dieser Satz ist eine nahezu wörtliche Übersetzung aus einem Hinweis der WHO an all diejenigen, die RT-PCR-Tests anwenden, um SARS-CoV-2 festzustellen. Der Hinweis stammt vom 7. Dezember 2020 und kann unten nachgelesen werden, und er bestätigt mehr oder weniger implizit alles, was wir über die Probleme mit PCR-Tests, die zu zu hohen Fallzahlen führen in diesem Post geschrieben haben. Darin haben wir zunächst darauf hingewiesen, dass in Florida Testergebnisse aus Labors nur noch mit ausgewiesenem ct-Wert akzeptiert werden, um dann die beiden Hauptprobleme von PCR-Tests zu thematisieren:

  • Mit abnehmenden Fallzahlen steigt die Wahrscheinlichkeit für false positives, also die Behauptung, eine Testperson sei mit SARS-CoV-2 infiziert, obwohl sie das nicht ist;
  • Je mehr Zyklen notwendig sind, um das Virus nachzuweisen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, ein false positive zu erhalten, also eine Infektion festzustellen, wo keine ist [Zur Erinnerung: RT-PCR ist ein Verfahren, das vorhandenes genetisches RNA-Material des Virus in DNA zurückschreibt, wenn Virus im Sample ist, dann ist es in der Folge möglich, das Virus zu repliziert, und zwar durch abwechselndes Erhitzen und Abkühlen des Samples. Mit jedem Zyklus erfolgt eine Replikation der viralen DNA. Je mehr Zyklen notwendig sind, um ausreichend genetisches Material herzustellen, um SARS-CoV-2 nachzuweisen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein false positive generiert wird.]

 

Die fehlende Standardisierung von PCR-Tests und die Tatsache, dass jeder mit seinem Test herumwurschteln kann, wie er gerade mag, gepaart damit, dass unterschiedliche Testhersteller ganz unterschiedliche ct-Werte angeben, sind mit ein Grund dafür, dass RT-PCR-Tests, die in Masse durchgeführt werden, keine reliablen Ergebnisse produzieren.

Hinzukommt, dass einige der Tests, vor allem der von Corman, Drosten et al. entwickelte Test, erhebliche Probleme aufweisen, die Kritiker dazu veranlasst haben, diesen Test als Junk zu bezeichnen, gut argumentiert im übrigen und von uns hier dargestellt und zu fordern, dass der Beitrag von den Herausgebern der Zeitschrift “Eurosurveillance”, in dem Corman, Drosten et al. ihren Test vorgestellt haben, wegen gar zu vieler Fehler zurückgezogen wird. Auch darüber haben wir berichtet, so wie wir über die Versuche, der dpa-Faktenchecker berichtet haben,sich – einmal mehr – in einem Feld zu tummeln, von dem sie keine Ahnung haben und den Test von Corman, Drosten et al. gegen die Kritik von Peter Borger et al. zu verteidigen.

Der Sprengstoff, der sich mit dem Rückzieher der WHO, der Warnung vor PCR-Tests, verbindet, liegt zum einen darin, dass der Test von Corman, Drosten et al. von der WHO als Standard empfohlen wurde. Zum anderen liegt er darin, dass der Rückzieher geeignet ist, die täglich stattfindende “Covidiade”, bei der die heutigen Testzahlen die gestrigen schlagen und immer neue Höhen der positiven Tests erklommen werden, in ihrer morbiden Euphorie etwas zu dämpfen und auch Regierungen, die auf nichts anderem als auf Fallzahlen positiver Tests die Entscheidung treffen, ihre Bevölkerung wegzusperren und die Wirtschaft zu ruinieren, dumm aussehen zu lassen.

 

Wie viele false positives mögen sich wohl in dem heutigen Höchstwert, den die ARD-tagesschau feiert, verstecken? Im Rahmen der Covidiade entwickelt sich das Problem der false positives zu einer Art Zahlen-Doping, dessen erstes Opfer die Euphoristen der ARD werden könnten:

“Das Robert Koch-Institut hat erneut einen Höchstwert verzeichnet. Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI 33.777 Infektionen binnen eines Tages.”

Dass das Problem der Tests, die als positiv gelten, obwohl derjenige, dem das Testmaterial entnommen wurde, nicht mit SARS-CoV-2 infiziert ist, ein großes Problem ist, kann man der Art und Weise entnehmen, in der die WHO um den heißen Brei herumschreibt:

“User of RT-PCR reagents should read the IFU carefully to determine if manual adjustment of the PCR positivity threshold is necessary to account for any background noise which may lead to a specimen with ahigh cycle threshold (ct) value result being interpreted as a positive result. The design principle of RT-PCR means that for patients with high levels of circulating virus (viral load), relatively few cycles will be needed to detect virus and so the Ct value will be low. Conversely, when specimen return a high Ct value, it means that many cycles were required to detect virus. In some circumstances, the distinction between background noise and actual presence of the target virus is difficult to ascertain.Thus, the IFU [Information for use] will state how to interpret specimen at or near the limit for PCR-positivity. In some cases, the IFU will state that the cut-off should be manually adjusted to ensure that specimen with high Ct values are not incorrectly assinged SARS-CoV-2 detected due to background noise.”

“Background noise” beschreibt hier die Tatsache, dass etwas gefunden wird, was gar nicht da ist, ein false positive für SARS-CoV-2. “Manually adjusted” bedeutet, dass es demjenigen, der im Labor werkelt, anheim gestellt ist, vielleicht durch den Wurf einer Münze oder dadurch, dass er sich lange genug einredet, eine Probe sei korrekt positiv bestimmt worden (oder nicht korrekt positiv), zu entscheiden, ob derjenige, dem die Probe entnommen wurde, mit SARS-CoV-2 infiziert ist. Allein die Tatsache, dass es die WHO für notwendig hält, darauf hinzuweisen, dass Proben mit einem hohen ct-Wert dann, wenn sie positiv ausgefallen sind, nicht automatisch als positiver Test auf SARS-CoV-2 angesehen werden können, allein die Tatsache, dass auf die Gebrauchsanweisungen der Hersteller verwiesen wird, von deren Tests die WHO sagt, dass sie mit der Zeit besser geworden seien (beruhigt Sie das?), allein die Tatsache, dass es offenkundig Fälle gibt, in denen die Frage, ob ein Test positiv oder negativ bewertet wird, dem Anwender des Tests überlassen wird, beschreibt das absolute Gegenteil eines standardisierten und verlässlichen Tests.

Mit anderen Worten: RT-PCR-Tests sind, wenn die Anzahl der Zyklen, die notwendig ist, um SARS-CoV-2 nachzuweisen, einen bestimmten “cut-off-Point”, eine bestimmte Anzahl überschritten hat, nicht nur nicht zuverlässig, sie sind JUNK. Genau diese Kritik haben Peter Borger et al. in ihrer heftigen Kritik an der Arbeit von Corman, Drosten et al. vorgebracht, sie schreiben

“PCR data evaluated as positive after a Ct value of 35 cycles are completely unreliable.”

Dessen ungeachtet wird bislang im WHO-Protokoll, das auf dem Corman, Dorsten et al. Paper basiert, behauptet, es sei bis zu 45 Zyklen möglich, reliable Ergebnisse zu erhalten:

“But an analytical result with a Ct value of 45 is scientifically and diagnostically absolutely meaningless (a reasonable Ct-value should not exceed 30).”

Man kann den Hinweis der WHO somit als Zurückrudern angesichts von PCR-Tests ansehen, die in vielen Fällen ein falsches Ergebnis erbringen und erbracht haben. Das ist kein Pappenstil, denn so wie Polit-Darsteller derzeit Gefallen daran gefunden haben, den Lebensunterhalt von all denen zu zerstören, die nicht beim Staat angestellt sind, so hat das Verdikt, positiv getestet worden zu sein, erhebliche Konsequenzen für denjenigen, über den es gesprochen wird:

  • Wer positiv getestet wird, wird in Krankenhäusern nicht wegen anderer Leiden behandelt. Ein false positive kann notwendige Operationen aufschieben und – zuweilen unnötig machen;
  • Wer positiv getestet wird, kann durch die Quarantäne, in die er gezwungen wird, finanzielle Einbußen haben, wenn er selbständig ist, seinen Unterhalt verlieren;
  • Quarantäne hat auch psychologische Folgen, die ebenfalls nicht diskutiert werden, was, angesichts der normalerweise in Deutschland zu beobachtenden Gewohnheit, psychologische Erkrankungen in jeder Verästelung zu thematisieren, vom Burnout bis zur Bulimie, erstaunlich ist.
  • Eine zu hohe Anzahl positiver Tests, die nicht um die prognostizierbar falschen Tests bereinigt sind, kann zur Fehlallokation von Geldern führen, zur Einrichtung teurer und unnötiger lokaler Testcenter usw.
  • Die Überschätzung der Anzahl Infizierter kann letztlich, weil alle Maßnahmen, die Regierungen treffen, auf dem neuen, mit R bezeichneten Fetisch basieren, zu unnötigen Maßnahmen führen, die auf falscher Zahlenbasis getroffen werden und die erhebliche negative Folgen für diejenigen haben, die ihnen unterworfen sind.

Einmal mehr sind wir dabei Zeuge, wie eine Horde von Personen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Welt vor etwas zu retten, was sie weder verstehen noch einschätzen können, unter Missachtung jeder wissenschaftlichen Praxis behaupten, sie würden der Wissenschaft folgen. Deshalb werden täglich Zahlen wie eine Monstranz durch die MS-Medien getragen, von denen niemand weiß, wie verlässlich sie sind, weil sie zum einen niemand prüft und sie zum anderen auf Tests basieren, die in Laboren irgendwie durchgeführt werden und bei denen nun selbst die WHO zugibt, dass die Gefahr falscher positiver Testergebnisse real und groß ist. Statt eine Studie durchzuführen, deren Zweck darin besteht, die Fehlerquote, die sich z.B. bei 30.000 positiven Tests finden lässt, zu bestimmen, wird jeder, der es wagt, den Fetisch der Zahl der Neuinfektionen in Frage zu stellen, zum Corona-Leugner erklärt. Statt Klarheit darüber zu schaffen, wie große die Fehlerquote ist, die sich allein aus der Praxis in Laboren ergibt, die aus Verunreinigung, Verwechslung usw. resultiert, wird jede Diskussion über die Frage, was hier eigentlich gemessen wird, was die Zahl von 33.777 bedeutet, unterbunden. Einmal mehr sieht man den Chor der Ignoranten mit seinem Trauermarsch die Wissenschaft für ideologische und narzisstische Zwecke zu Grabe tragen und eine Spur der gesellschaftlichen Verwüstung hinter sich herziehen. Wie lange es sich Gesellschaften noch leisten können, Dilettanten, Ignoranten und Inkompetente an Schlüsselpositionen in Politik und Medien sitzen zu haben, ist eine Frage, deren Beantwortung jeden Tag ein Stück näher rückt.

Kein Wirtschaftsunternehmen ist in der Lage, Fertigungsprozesse, selbst solche, die hochstandardisiert sind, ohne Ausschuss durchzuführen. Ausgerechnet Massentests, für die es keinerlei Standards gibt und bei denen jeder nach Gusto werkelt, sollen in der Lage sein, keinerlei Ausschuss zu produzieren? Wie glaubwürdig ist das? Hier nur vier der Fehler, die selbst dann, wenn ein Test korrekt durchgeführt wurden, dessen Ergebnis zum Fehler machen können:

  • Kontaminierung während der Abstrich genommen wird;
  • Kontaminierung des Amplicons (der zur Replikation eingesetzten DNA oder RNA);
  • Kontaminierung zwischen Proben;
  • Kontaminierung durch andere Viren;

Alles, was es zu PCR-Tests zu wissen gibt, kann in den folgenden Beiträgen nachgelesen werden:

Zum Nachlesen:

Das Rundschreiben der WHO:

===

Corona Krise und umstrittene Maßnahmen

•Nov 6, 2020 GELÖSCHT VOM ZENSOR GooTube

BASTELFREAK

Im neuen Wochenkommentar geht es um einen Talk mit dem Infektionsepidemiologen Professor Sucharit Bhakdi, der seit Tagen die Wogen hoch gehen lässt. Seine kritischen Aussagen zur Corona-Krise und den umstrittenen Maßnahmen sind offenbar so brisant, dass das Interview mit dem renommierten Experten bei YouTube, Twitter und Co. gleich mehrfach gelöscht und blockiert worden ist. 

re-Upload des Original Interviews:

Sky du Mont im Gespräch mit Sucharit Bhakdi

•Aug 25, 2020

===

DIVI, Drosten, RKI: Mit Panik im Lockdown - Basta Berlin (Folge 61)

•Nov 5, 2020 GELÖSCHT VOM ZENSOR GooTube

Sputnik Deutschland

Re-Upload

BASTA BERLIN (FOLGE 61) - DIVI, DROSTEN, RKI: MIT PANIK IM LOCKDOWN

First published on BITCHUTE November 8th, 2020.

channel image

FIGHT_EM

FIGHT_EM

ReUpload
Basta Berlin (Folge 61) - DIVI, Drosten, RKI: Mit Panik im Lockdown

Die Panikmache vor überfüllten Intensivbetten ist allgegenwärtig. Ein genauer Blick auf das DIVI-Intensivregister und Gespräche mit Pflegepersonal offenbaren jedoch Ungereimtheiten. Gleiches zeigt sich beim einst wichtigen R-Wert. Derweil nimmt der Widerstand gegen die #Corona-Maßnahmen weiter zu - wenn ihn die Polizei nicht wieder unterbindet... https://sptnkne.ws/En4D SNA Radio-Moderator Benjamin Gollme und Sputnik-Politikchef Marcel Joppa sind sich sicher: Eine Seite liegt falsch! Sind es die deutschen Kliniken mit ihren Angaben zu freien Intensivbetten, oder sind es die Intensivmediziner mit ihren Aussagen zum Personalnotstand? Ist es Dr. #Drosten mit seinen Rechnungen über Neuinfektionen, oder Dr. Homburg mit seinen Statistiken zum #Lockdown? Ist es Frau Merkel mit ihren Ausführungen zum R-Wert oder das #RKI mit seinen Zahlen? Vielleicht liegt die Wahrheit in der Mitte. Vielleicht gibt es sie auch nicht. Doch es gibt Fakten und die präsentieren wir hier: Basta Berlin mit Neuigkeiten zum exponentiell steigenden Corona-Wahnsinn. #BastaBerlin

===

VIRUSWAANZIN

Social Club in The Hague, Netherlands - phone 020 205 1351

(LEIDER AUF FASCISTBOOK UND TELEGRAM - beide sind nicht sicher)

Telegram: Contact @ viruswaanzin

https://t.me/viruswaanzin

If you have Telegram, you can view and join Viruswaarheid right away.

Website (Dutch) https://viruswaarheid.nl/

Willem Engel Former Dutch Scientist Debunks The Present Models and PCR Testing

•Premiered Jun 16, 2020

Viruswaanzin

===

TOXEMIA EXPLAINED

REVISED EDITION

THE TRUE INTERPRETATION OF THE CAUSE OF DISEASE HOW TO CURE IS AN OBVIOUS SEQUENCE AN ANTIDOTE TO FEAR, FRENZY AND THE POPULAR MAD CHASING AFTER SO-CALLED CURES

By J. H. TILDEN, M. D

FREE DOWNLOAD

===

dieBasis

Wir sind mehr als die Ämter, die wir hier ausfüllen. Wir sind Visionäre und Macher. Wir sind Fähigkeiten und Talente, die wir nutzen um uns alle weiterzubringen. Wir sind ein großes Netzwerk an politikbegeisterten Menschen.

dieBasis wird die neue starke Kraft der Gesellschaft – das Beste, was du je gewählt hast.

dieBasis vereint Menschen, die in Frieden und Freiheit leben und miteinander bessere Entscheidungen treffen möchten.


dieBasis fordert hinsichtlich der aktuellen Corona-Maßnahmen:

  • Sofortiger Stopp aller Maßnahmen und Aufnahme einer öffentlichen wissenschaftlichen Diskussion
  • Sofortige Einstellung der PCR Tests
  • Juristische Aufarbeitung des Geschehenen sowohl in zivil- als auch in strafrechtlicher Hinsicht

dieBasis fordert die Rücknahme sämtlicher Gesetzesänderungen und Verordnungsermächtigungen, die unter der Maßgabe einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite erlassen wurden.


dieBasis macht transparente Politik und entwickelt direkte Demokratie für alle. Wir brennen für eine gerechtere, freiere Welt, in der der Mensch wieder Mensch sein kann, in der alle selbstermächtigt und empathisch ihre wahre Natur leben können.

Wir vertrauen in das Wissen und die Erfahrung der Menschen. Gemeinsame Entscheidungen sind bessere Entscheidungen. Aus diesem Grund wollen wir die Basisdemokratie als das politische Modell von morgen etablieren. Basisdemokratie ist Machtbegrenzung.

Wir begrenzen die Macht Einzelner und die von Organisationen. Wir setzen auf die Gewaltenteilung zwischen Parlament, Regierung, Justiz und Medien. Denn nur so kann Freiheit geschaffen und bewahrt und eine Welt in Würde möglich werden.


WER BEHAUPTET, IN UNSEREM LAND HERRSCHE FREIHEIT, DER LÜGT … DENN FREIHEIT HERRSCHT NICHT.

4 Säulen: dieBasis einer freiheitlichen Gesellschaft – auch außerhalb der reinen Politik

· Freiheit

Die durch das Grundgesetz garantierten Freiheitsrechte sind die wichtigsten Grundrechte. Sie schützen uns und garantieren Vielfalt.

· Achtsamkeit

Die Beachtung der Menschlichkeit und der achtsame Umgang mit sich selbst und mit den Anderen gelten uns als Leitbild einer freiheitlichen Gesellschaft.

· Machtbegrenzung

Eine freiheitliche Gesellschaft kann es nur geben, wenn Macht und Machtstrukturen effektiv begrenzt und kontrolliert werden.

· Schwarmintelligenz

… oder die Weisheit der Vielen. Nur ein aus vielen verschiedenen Perspektiven betrachtetes Problem lässt sich in seiner Gesamtheit erkennen und lösen.

Welche Haltung brauchen wir uns selbst gegenüber und gegenüber unseren Mitmenschen, um nicht nur durch diese Krise zu gelangen, sondern auch um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen? Das bedingt nämlich einander. Wir glauben an den Menschen als selbstbestimmtes Individuum, der frei auf die Welt kommt und als freier Mensch auch sein Leben führen darf. 

Uns leitet der Artikel 1 des Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

===

PCR-Test ist keine Diagnose - LOCKDOWN sofort beenden!

•Nov 4, 2020 GELÖSCHT VOM KRIMINELLEN ZENSOR GooTube - BACKUP - siehe unten

Marc Bernhard

Mit dem zweiten Lockdown fährt die Regierung unser Land endgültig an die Wand!

Der erneute bundesweite Shutdown ist der Todesstoß für unsere Wirtschaft und die massiven Eingriffe in die in der Verfassung garantierten Grundrechte der Bürger wurden einfach am Parlament vorbei beschlossen!

Einige Corona-Panikmachern der Regierungsparteien geht dieser Irrsinn immer noch nicht weit genug: Beispielsweise fordert Karl Lauterbach von der SPD jetzt sogar Kontrollen in privaten Wohnräumen und will von der verfassungsrechtlich garantierten Unverletzlichkeit der Wohnung nichts mehr wissen!

Dabei sprechen die Fakten eine eindeutige Sprache: Der PCR-Text ist nicht dafür konstruiert worden, eine Diagnose zustellen.

Daher handelt es sich bei der medial inszenierten zunehmenden Zahl positiv Getesteter noch lange nicht um Infizierte und erst recht nicht um Erkrankte! Hinzu kommt, dass nur 4 Prozent der zur Verfügung stehenden Intensivbetten in Deutschland von Corona-Patienten belegt werden! Die AfD wird sich einer Corona-Diktatur mit allen rechtsstaatlich zur Verfügung stehenden Mitteln widersetzen!

Das sind wir unserem Land und unseren Kindern schuldig!

Abonnieren Sie mich auf: Twitter: https://Twitter.com/MarcBernhardAfD

Telegram: https://t.me/MarcBernhard

Homepage: https://www.marcbernhard.de/

Instagram: https://www.instagram.com/marc_bernhard/

Das zensierte Interview von Boris Reitschuster mit Prof. Bhakdi - https://www.youtube.com/watch?v=YhLFf...

NuoViso - https://www.youtube.com/user/NuoVisoTv

KenFm (Coronakritisch, aber nicht AfD-Nah) - https://www.youtube.com/user/wwwKenFMde

Quelle:

PCR-Test https://www.cebm.net/covid-19/infecti...

https://www.destatis.de/DE/Themen/Que...       sterbefallzahlen-jahre.html?nn=209016

Neue Coronamaßnahmen für Lockdown Nr. 2

https://www.bundesregierung.de/breg-d...

https://www.welt.de/politik/deutschla...

https://bnn.de/karlsruhe/karlsruhe-st...

https://www.n-tv.de/politik/Nur-Bunde...

https://www.morgenpost.de/vermischtes...

ZENSIERTES VIDEO: DER PCR-TEST IST KEINE DIAGNOSE

Republished on BITCHUTE November 12th, 2020.

Chembuster

Tägliche politische und Geoengineering-Nachrichten:
https://vk.com/chembuster

Meine Kanäle:
https://www.bitchute.com/channel/chembuster/
https://vimeo.com/chembuster

===

Stiftung Corona-Ausschuss

Wir untersuchen, warum die Bundes- und Landesregierungen beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatten.

Der Corona Ausschuss wurde von vier Juristen ins Leben gerufen. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.  Der Corona Untersuchungsausschuss wird vertreten durch die Rechtsanwältinnen Viviane Fischer, Antonia Fischer sowie die Rechtsanwälte Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus. P. Hoffmann

Erfahren Sie mehr über den Ausschuss: https://corona-ausschuss.de und

Telegram: https://t.me/s/Corona_Ausschuss

Haben Sie Fragen für den Untersuchungsausschuss? Können Sie als Zeugin oder Zeuge zur Aufklärung von Umständen beitragen? Können Sie als Expertin oder Experte Fachwissen beisteuern?

Schreiben Sie uns: 

Anonyme Hinweise an den Corona-Ausschuss: https://securewhistleblower.com/ [Anmerkung d.R.: Dieser Dienst, der auf einem Server in der Schweiz gehostet ist, ist nicht wirklich sicher, verschlüsselt lediglich die Übertragung (nur mit SSH), nicht die Mitteilungen oder Anlagen selbst (d.h. Servermanager oder Hacker finden Klartext) und sollte keinesfalls ohne VPN oder TOR angesteuert werden. Dienste, die auf einem Server oder seiner "cloud" basieren, speichern die Meta-Daten des Senders etc. - Read: https://ecoterra.info/index.php/de/about - you can contact us for advise how to transmit very sensitive material.]

Wer Hintergrundinfos / Insiderwissen zum Thema "Corona und die Rolle der Medien" hat bitte per E-Mail an 

Sie können unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen. Spendenbescheinigungen können wir derzeit leider noch nicht ausstellen. Die Bankverbindung ist: Rechtsanwaltsanderkonto/Treuhandkonto: Rechtsanwalt Tobias Weissenborn Verwendungszweck “Spende Corona-Ausschuss” IBAN: DE14 2604 0030 0602 3832 04 BIC: COBADEFFXXX

===

Logo
Die Corona-Krise hat die Menschen auf der ganzen Welt hart getroffen. Ganz besonders den Unternehmen wurden bereits mit den ersten Einschränkungen „das Wasser abgedreht“. Gerade für viele Kleinstbetriebe, kleinere und mittlere Unternehmen muss daher rasch eine Lösung her und die heißt Schadenersatz.

Rechtsanwalt 
Marcel Templin 
Kreuzbergstraße 72, D-10965 Berlin 

https://www.corona-schadensersatzklage.de

===

Die Filmemacher von OVALmedia haben diese live-Übertragen ohne Budget umgesetzt. Wir produzieren zudem einen Kinofilm zur Coronakrise.

Ihr könnt uns unterstützen, z.B. über das Crowdfunding, siehe www.corona.film, oder auf dem direkten Weg: Bank transfer: OVALmedia Berlin GmbH Volksbank Lippstadt IBAN: DE82416601240017170703 Paypal: OVALmedia Berlin GmbH https://www.paypal.me/ovalmediaberlin Bitcoin (primary address) bc1q7xfc7ppuw5jwz77sy29txy0efwqnpxw70swgy6 Monero (primary address) 4ATT5z6TgvR6aH9HsPjjLENB6wMaF36aMYwFs2N6sXXWfMZpgz5Vs2GNBrtLAJxVdZEPnvRiF4c56R1k2pfGEvvfFfBztpn

===

SITZUNGEN & FAKTEN DES CORONA UNTERSUCHUNGS-AUSSCHUSS DER SCA

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 46 - Angst ist heilbar

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 45 - Kann denn Rechnen Sünde sein?

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 44 - Die Wurzeln des Übels

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 43 - Einmal Faschismus und zurück

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 42 - Die Systemkrise

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 41 - Troja Allenthalben

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 40 - The Great Recall

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 39 - Die globalen Zusammenhänge und die Presse: Russland, Schweden, Italien etc.

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 38 - Angriff auf Mensch und Gesellschaft

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 37 - Die Abrechnung: Rechtssystem und mRNA Technologie

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 36 - Ist es ein Teufelszeug? - mRNA-Technologie im Schafspelz

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 35 - Recht und Gesundheit / Lex et salutem - Der blinde Fleck

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 34 - Die im Dunklen sieht man nicht

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 33 - Schlussstrich 2020

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 32 - Die Rolle der Kirchen und Religionsgemeinschaften in der Corona-Krise

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 31 - Der Damm bricht liebevoll

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 30 - Unter der Lupe

 - Der Angriff auf Körper und Seele

 - Klage gg. Drosten & Co. beim Berliner Langericht eingereicht

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 28 - Der abschüssige Hang

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 27 - Der Rundumschlag

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 26 - PCR-Test - die Dominosteine fallen

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 25 - Die Gefahr der Gleichschaltung unseres Rechtssystems, Polizeigewalt und Übergriffe von Privaten

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 24 - Die Stärke unseres Immunsystems und die Stimmen der Kinder

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 23 - Spiel und Ernst sowie ein Blick ins Innere einer Gewerkschaft

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 22 - Die Player: Drosten, Ferguson, Wieler, die Charité und die Rolle von TIB Molbiol

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 21 - "Die Macht der Konzerne und die Korruption"

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 20 - Finanzsystem und Hartz IV-Regime

 - Risiken durch die Behandlung / Interna aus den Schulen

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 18 - Gefährdung durch die Maßnahmen, Risiken durch die Behandlung

 - Die Volkswirtschaft im Griff der Pandemie & Die Corona Impfung

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 16 - Die Corona-Sprechstunde: Hilfe zur Selbsthilfe bei Masken, Tests, Quarantäne

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 15 - Hypnose, Rituale, Angst und Wege raus aus der Traumakrise

Sondersitzung: Gespräch mit Robert F. Kennedy Jr zu den Berliner Demonstrationen und zur Corona-Impfung

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 14 - Astroturfing und die Berliner Demonstrationen

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 13 - Mittelstand in der Krise, Staatsverschuldung, Pandemiegewinnler

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 12 - Fehlanreize im System - Die Rolle der Medien II & MONEY TALKS II

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 11 - Datenschutz - 1 Million Genome, Gesundheits-ID, Tracking-App / Rechtssystem - Grundlagen für die Massnahmen, Grundrechtseingeriffe

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 10 - Gefährlichkeit des Virus, Behandlung der Krankheit, Impfen als Ausweg?

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 9 - Die Rolle der Medien

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 8 - USA - der Blick von innen & Die Lage in anderen Ländern

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 7 - Schützen die Masken oder schaden sie?

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 6 - Die Lage der Kinder - Corona-Ausschuss hört Kinder-Psychologen

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 5 - Die Lage der kleinen Unternehmer und der Selbständigen & Zwischenbilanz & MONEY TALKS I

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 4 - Der Drosten-Test, die Immunität und die zweite Welle

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 3 - Bergamo - was war da los? mit Top-Eperten aus Italien

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 2 - Die Lage der Menschen in den Pflegeheimen

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 1 - Ablaufplan, Themenkreise, Lernen vom Untersuchungsausschuss Schweinegrippe

Corona-Untersuchungsausschuss beginnt die Arbeit - International Media Event