UPDATE 09. Oktober 2020: War Corona geplant? Paul Schreyer über die "angekündigte Krise"

UPDATE 19. September 2020: Corona und die Politik | Die Mathias Richling Show

Bringt Euch mit Euren guten Fragen ein !

#Sitzung 17:

"Die Volkswirtschaft im Griff der Pandemie & Die Corona Impfung"

Corona-Ausschuss hört die Experten Professor Dr. Sucharit Bhakdi (Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektions-epidemiologie), Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Martin Schwab, Oliver Gaebe (Reisejournalist, Tourismusexperte), Paul Schreyer (Freier Journalist, MultiPolar Magazin), Volker Reusing und Sarah Luzia Hassel-Reusing (Menschenrechtler).

Livestream - 18. September 2020 - 11:00 h MEZ mit Zuschauerbeteiligung ⇊

"Kein Licht am Ende des Tunnels?"

•Livestream 18 Sep 2020

===

K O L L A T E R A L Man höre auch die andere Seite - WAS IST DES FREIESTEN FREIHEIT? – RECHT ZU TUN! (GOETHE)

Europäischer Stabilitätsmechanismus (ESM) = SCHULDEN AUFKAUF-PROGRAMM

Dokumente

MUST READ:

- THE WAR ON CASH

- CORONA FEHLALARM

Kostenloses .pdf file des neuen Anhangs zum Buch von Prof. Bhakdi vom Verlag runterladen oder anonym von HIER

THE SHOCK DOCTRINE OF AUTOMATION

The only parties that unambiguously gain from the demise of cash are the banking sector and payments companies like Visa and Mastercard. This is why we must draw on Naomi Klein’s concept of the ‘shock doctrine’ and ‘disaster capitalism’ to explain this: when we are in situations of crises we are open to being pushed into increased dependence on powerful actors who will use the heightened social anxiety to present themselves as saviours and push forward new policies and products that will extend and entrench their dominance. Think about that next time a supermarket tells you to not use cash. They present themselves as being concerned for us, but it’s extremely irresponsible for them to ask us to become increasingly dependent on a banking sector that hasn’t ever shown us that has our best interests at heart. Using cash in this scenario is an act of defiance.

===

Stiftung Corona-Ausschuss

Wir untersuchen, warum die Bundes- und Landesregierungen beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatten.

Der Corona Ausschuss wurde von vier Juristen ins Leben gerufen. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.  Der Corona Untersuchungsausschuss wird vertreten durch die Rechtsanwältinnen Viviane Fischer, Antonia Fischer sowie die Rechtsanwälte Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus. P. Hoffmann

Erfahren Sie mehr über den Ausschuss: https://corona-ausschuss.de und

Telegram: https://t.me/s/Corona_Ausschuss

Haben Sie Fragen für den Untersuchungsausschuss? Können Sie als Zeugin oder Zeuge zur Aufklärung von Umständen beitragen? Können Sie als Expertin oder Experte Fachwissen beisteuern?

Schreiben Sie uns: 

Anonyme Hinweise an den Corona-Ausschuss: https://securewhistleblower.com/ [Anmerkung d.R.: Dieser Dienst, der auf einem Server in der Schweiz gehostet ist, ist nicht wirklich sicher, verschlüsselt lediglich die Übertragung (nur mit SSH), nicht die Mitteilungen oder Anlagen selbst (d.h. Servermanager oder Hacker finden Klartext) und sollte keinesfalls ohne VPN oder TOR angesteuert werden. Dienste, die auf einem Server oder seiner "cloud" basieren, speichern die Meta-Daten des Senders etc. - Read: https://ecoterra.info/index.php/de/about - you can contact us for advise how to transmit very sensitive material.]

Wer Hintergrundinfos / Insiderwissen zum Thema "Corona und die Rolle der Medien" hat bitte per E-Mail an 

Sie können unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen. Spendenbescheinigungen können wir derzeit leider noch nicht ausstellen. Die Bankverbindung ist: Rechtsanwaltsanderkonto/Treuhandkonto: Rechtsanwalt Tobias Weissenborn Verwendungszweck “Spende Corona-Ausschuss” IBAN: DE14 2604 0030 0602 3832 04 BIC: COBADEFFXXX

===

Logo
Die Corona-Krise hat die Menschen auf der ganzen Welt hart getroffen. Ganz besonders den Unternehmen wurden bereits mit den ersten Einschränkungen „das Wasser abgedreht“. Gerade für viele Kleinstbetriebe, kleinere und mittlere Unternehmen muss daher rasch eine Lösung her und die heißt Schadenersatz.

Rechtsanwalt 
Marcel Templin 
Kreuzbergstraße 72, D-10965 Berlin 

https://www.corona-schadensersatzklage.de

===

UPDATES:

War Corona geplant? Paul Schreyer über die "angekündigte Krise"

•Oct 9, 2020

RT Deutsch

Es gibt die großen Fragen um die Corona-Krise. Was und wer steht wirklich dahinter? Und zu welchem Zweck erfolgt alles? Der Autor und Journalist Paul Schreyer hat eingehend recherchiert und Erstaunliches ans Licht gebracht. Er selbst war überrascht davon, wie intensiv und wie lange schon ein solcher Virusausbruch immer wieder auf höchster Ebene geübt wurde und wie regelmäßig man in diesem Zusammenhang auch einen politischen Ausnahmezustand einschließlich öffentlicher Unruhen und der Einschränkung von Bürgerrechten durchgespielt hat. Alles nur Zufall?

===

Corona und die Politik | Die Mathias Richling Show

•19 Sep 2020

SWR

Olaf Scholz will es wissen: Er kandidiert für die SPD als Merkel-Nachfolger. Die schwäbische Sozi-Spitze Saskia Esken ist darüber nur mäßig begeistert. In "Aktenzeichen XY" fahndet Rudi Cerne derweil nach dem letzten Diktator Europas - und damit ist nicht Markus Söder gemeint. Mit Mathias Richling geht es auch in Zeiten der Corona-Krise gewohnt satirisch und humorvoll zu. Link zur Sendung: https://bit.ly/2H7WZNq

===

Virus-Panik: Droht ein zweiter Lockdown?

•Sep 18, 2020  | Kurzfassung

ServusTV

Erst die Schweiz, jetzt auch Deutschland: Immer mehr Nachbarländer sprechen eine Reisewarnung für Wien aus, wo in den letzten Tagen die Zahl der Infektionen stark zunahm. Österreichs Regierung will massiv gegenlenken und berät über weitere Verschärfungen der Corona-Maßnahmen – liegt ein zweiter Lockdown in der Luft? Welche Rolle spielt dabei die Corona-Ampel, von der Kanzler Kurz jetzt sagt, dass sie nurmehr eine bloße Orientierungshilfe sein.

Die Langfassung - exklusiv in der #ServusMediathek: https://www.servustv.com/videos/aa-1q...

▶️▶️ Talk im Hangar-7 - jeden Donnerstag ab 22:10 Uhr bei ServusTV Österreich und Donnerstagnacht bei ServusTV in Deutschland.

===

Wie Attila Hildmann ein RTL-Interview so führte, dass RTL es verschwieg

•Sep 17, 2020

Politik, Psychologie & anderes

Wie Attila Hildmann auf einer kleinen Demo in Berlin anlässlich des Besuchs von Virologe Christian Drosten bei der FDP RTL in einer Form ein Interview gibt, dass RTL nichts davon ausstrahlte und warum die AfD, Michael Ballweg, Querdenken und viele andere von Attila Hildmann viel lernen können, darum geht es in diesem Video.

0:00 Herkunft und Bedeutung der Aufnahme

1:23 Attila Hildmann RTL Interview Teil 1

15:54 Worte zum Interview-Störer

19:16 Attila Hildmann RTL Interview Teil 2

25:47 Bemerkungen von mir

@Stefan Bauer https://youtu.be/PXTfLeJnIzY

@freidenker https://www.youtube.com/watch?v=GXF7f...

===

Alles Ablenkung für das neue Geldsystem | Ernst Wolff

•16 Sep 2020

Die Aktionärin

Die große Ablenkung | Das neue Geldsystem Hallihallo, was steht uns bevor? Wie geht es weiter? Was ist bei uns los? Um all diese Fragen geht es in diesem Video. Dabei geht es um die Meinung von Ernst Wolff, die wir uns einmal anschauen. LG Krissy

⚒️ Finanzprodukte - als guter Einstieg:

💳💳💳 Kostenloses Girokonto (bei N26) ►► https://bit.ly/3106SCu *

💳💳💳 🏆🏆🏆 Aktien für 0€ kaufen (Gratisbroker) ►►https://bit.ly/2DuRp6e *

🏆🏆🏆 💰💰💰 ETF-Sparpläne mit 20€ Prämie (bei Consorsbank) ►► https://bit.ly/2MSY62F *

💰💰💰 Internationaler Broker: 🧠🧠🧠 Captrader ►► https://bit.ly/2JlBl6c *

🧠🧠🧠 🐱‍🏍🐱‍🏍🐱‍🏍Bücher die man lesen muss 🐱‍🏍🐱‍🏍🐱‍🏍 D

enke nach und werde Reich ►► https://bit.ly/3jdlLJH *

Pysochologie der Massen ►► https://bit.ly/3goVtSV *

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

* 🚫 Warnung: Dieses Video stellt keine Empfehlung und keine Anlageberatung dar, es dient lediglich zu Informations- und Lehrzwecken. Jede Verantwortung für entstehende Verluste - und diese können erheblich sein - lehne ich ab.

===

Impfstoffsicherheit? Öffentliche Anhörung - Gesetzesvorschläge zur Immunisierung

First published on BITCHUTE September 10th, 2020.

channel image

Kulturstudio.tv

KulturstudioTV

Dr. Larry Palevsky on Public Health Committee February 19th 2020
Quelle: https://youtu.be/NsJ4i9Z3Qfs

===

Ex-Frau von Karl Lauterbach deckt im RTL auf!

•Sep 6, 2020

Corona-Zensur Reupload

===

Maßnahmen-Theater: Wie schlimm wird der Corona-Herbst? 

Angela Spelsberg, Epidemiologin und Ex-Frau des deutschen Gesundheitspolitikers Karl Lauterbach nimmt die falschen Argumente der Politiker auseinander.

•Aug 28, 2020 Talk im Hangar-7 – | Kurzfassung 

ServusTV    ---  LANGFASSUNG

Steigende Infektionszahlen, Urlauber-Chaos an den Grenzen, ganze Branchen vor dem Aus: Österreich ist auch sechs Monate nach dem ersten offiziellen Corona-Fall fest im Griff des Virus und mit Blick auf eine erhöhte Ansteckungsgefahr in Innenräumen drängen erste Experten zum Herbstbeginn nun wieder auf strengere Maßnahmen. Muss die Maskenpflicht ausgeweitet werden, drohen erneut Schulschließungen und wie kann trotz aller Corona-Auflagen der Wintertourismus funktionieren?

Das Corona-Virus bestimmt seit sechs Monaten unser Leben und hat tiefe Spuren in unserem Alltag hinterlassen. Vor allem durch den Urlauberverkehr stieg die Zahl der Neuinfektionen zuletzt wieder an und beim Versuch, dem einen Riegel vorzuschieben, löste die Politik Chaos und stundenlange Staus an den Grenzen aus. Doch nicht nur der Tourismus leidet unter der unklaren Situation, auch die Schulen stehen vor einem ungewissen Neustart. Und werden bald auch private Feiern wieder eingeschränkt – oder droht sogar ein erneuter Lockdown des ganzen Landes, wenn die Infektionszahlen weiter steigen sollten? Unterdessen fordern Kritiker der bisherigen Corona-Strategie immer lauter ein Umdenken hin zu einer Politik mit Augenmaß, denn längst seien die Corona-Maßnahmen für Gesellschaft und Wirtschaft weitaus gefährlicher als das Virus selbst. Wie schlimm wird der Corona-Herbst und welche Maßnahmen sind jetzt wirklich sinnvoll?

Darüber sprechen wir mit Sängerin und Schauspielerin Nina Proll, die sich für mehr Eigenverantwortung und gegen verschärfte Maßnahmen stark macht; mit Medizinerin Barbara Friesenecker, die vor aufkeimendem Leichtsinn im Umgang mit Corona warnt, und Angela Spelsberg, Epidemiologin und Ex-Frau des deutschen Gesundheitspolitikers Karl Lauterbach, die überzeugt ist, dass sich das Virus längst abgeschwächt hat. Mit dabei auch Aerosol-Experte Gerhard Scheuch, der vor dem Ansteckungsrisiko in Innenräumen warnt, und Tourismusforscher Peter Zellmann, der ein Massensterben der Tourismusbetriebe befürchtet.

Gäste:
Barbara Friesenecker, Intensivmedizinerin Uniklinik Innsbruck 
Nina Proll, Schauspielerin 
Angela Spelsberg, Epidemiologin
Gerhard Scheuch, Aerosol-Experte 
Peter Zellmann, Tourismus- und Freizeitforscher

Moderation: Michael Fleischhacker

===

Wer tatsächlich noch nie von der Medizin-Mafia oder vom Event 201 gehört hatte, der hat diese Artikel auf der ECOTERRA website nicht gelesen oder unsere Webseite nicht nach CLADEX oder LOCKSTEP oder GREAT RESET durchsucht. 

Für nur Deutsch-sprachige hier drei wichtige Videos übersetzt:

Die Globale Schutzgelderpressung der Gesundheitsmafia

•May 17, 2020

Ignatia Intolerantia

Übersetzung: Ignatia Intolerantia Sprecher: Ignatia & Andreas Sünder Die BOOM-Enthüllungen werden im Laufe der Zeit immer größer. Bleibt dran! Fauci, Event201, Stiftungen ... und etwas mit dem Namen Globales Bereitschafts-Überwachungsgremium (Global Preparedness Monitoring Board). Ich stelle die Tarnorganisationen bloß, die die globale Gesundheitsmafia decken. Vielen, vielen DANK für so viele herzliche und liebe Kommentare, Wünsche und positiven Reaktionen.

Links:

NYT Coronovirus Fundraiser: https://www.nytimes.com/2020/05/04/wo...

DZAU bio Ottawa Heart Institute: https://www.ottawaheart.ca/researcher...

GPMB Board of Directors: https://apps.who.int/gpmb/board.html

GPMB publication, Sept 2019: https://apps.who.int/gpmb/assets/annu...

Philanthropy News Digest: Klausner Fauci: https://philanthropynewsdigest.org/ne...

Johns Hopkins commissioned by the GPMB: https://www.centerforhealthsecurity.o...

Event 201 Players List: https://www.centerforhealthsecurity.o...

National Herald: https://www.nationalheraldindia.com/i...

Fauci Gates Foundation Grand Challenges board: https://gcgh.grandchallenges.org/abou...

VIDEO: Fauci “No doubt” of surprise outbreak: https://www.youtube.com/watch?v=DNXGA...

CEPI April pledges: https://cepi.net/news_cepi/belgium-an...

VIDEO: Victor Dzau at McGill “School of Population and Global Health: https://www.youtube.com/watch?v=DNXGA...

Tedros worked for the Global Fund: https://www.theglobalfund.org/en/news...

VIDEO: Corbett Report on Gates domination of “Global Health”: https://www.youtube.com/watch?v=wQSYd...

Auf Deutsch im Qlobal-Change Telegramkanal: https://t.me/QlobalChange

---

Auch in Deutschland muss es zur sofortigen Beendigung und Absetzung der Corona-Ermächtigungsgesetze kommen.

Schweizer - Bitte unterstützen: https://notrecht-referendum.ch/

---

MUST WATCH

Plandemic Indoctrination - London Real - german subtitles - mirror

First published on BITCHUTE August 25th, 2020. ACHTUNG: Automatische, recht schlechte Maschinen-Übersetzung, die nicht immer korrekt ist - so ist "Falci" oder "Falchi" der Schwerst-Kriminelle im Zentrum des Corona Sturms: Dr. Fauchi. Eine "Bill" ist hier keine "Rechnung" sondern ein Gesetz. Auch wenn das volle Verstädnis nur aus dem englischen Original erreicht werden kann, so ist dies wenigstens ein Versuch den nur Deutsch-Sprachigen die Augen zu öffnen.

channel image

REALICKE

REALICKE

source: https://www.youtube.com/watch?v=lX-3hKyDbLQ
original source: https://freedomplatform.tv/plandemic-indoctornation-world-premiere/
tags: London Real , Brian Rose , Judy Mikovits , Bill Gates , Anthony Fauci , CoViD-19 , Corona-Pandemic , Corona-Plandemic

---

DER PERFIDE PLAN DES WORLD ECONOMIC FORUM

First published on BITCHUTE August 2nd, 2020.

===

Die Oligarchen nehmen das Heft in die Hand

| Christian Kreiß Interview

•18 Sep 2020

GD-TV Schwäbisch Gmünd

===

FinCEN Files-Datenleak

Wie die Geldwäsche-Bekämpfung versagt

Ein Datenleak des US-Finanzministeriums offenbart gravierende Probleme bei der Bekämpfung von Geldwäsche. Namhafte Banken haben demnach Milliarden Euro für dubiose Kunden transferiert und dabei eigene Standards unterlaufen.

FinCen Hauptquartier | Bildquelle: Scilla Alecci/ICIJ

Von Petra Blum und Andreas Braun, WDR sowie Philipp Eckstein, Jan Strozyk und Benedikt Strunz, NDR - 20.09.2020

Banken aus aller Welt haben über Jahre hinweg Geschäfte mit hochriskanten Kunden abgewickelt, Anti-Geldwäsche-Vorkehrungen umgangen und damit Korruption und Kriminalität ermöglicht. Trotz strenger Anti-Geldwäscheregularien akzeptierten sie mutmaßliche Mafiosi, Millionenbetrüger und sanktionierte Oligarchen als Kunden und führten für diese Überweisungen in Milliardenhöhe aus. Gemeldet haben sie diese Vorgänge nur sehr zögerlich, in einigen Fällen mit jahrelanger Verspätung.

Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Recherche zahlreicher Medien-Partner, die unter dem Namen FinCEN Files veröffentlicht wird und die auf Tausenden Seiten geheimer Geldwäsche-Verdachtsmeldungen beruht. In Deutschland waren NDR, WDR, "Süddeutsche Zeitung" (SZ) und "Buzzfeed News" daran beteiligt. Die Recherche zeigt, wie einfach es offenbar für Geldwäscher, Drogenkartelle oder korrupte Politiker ist, Zugang zum internationalen Finanzmarkt zu erhalten.

Internationale Geldhäuser beteiligt

Einige der weltgrößten Geldhäuser, darunter die Deutsche Bank, JP Morgan und die HSBC, haben demnach sogar weiterhin Profite mit zweifelhaften Kunden gemacht, nachdem sie in den USA bereits wegen Geldwäsche-Verstößen sanktioniert worden waren.

Eigene Standards unterlaufen

Gebäude der Deutschen Bank in Frankfurt am Main | Bildquelle: AFPIn zahlreichen Fällen unterliefen Banken dabei ihre eigenen Standards zur Bekämpfung von Geldwäsche, etwa bei der Überprüfung von Neukunden. Obwohl sie dazu verpflichtet sind, konnten sie zum Beispiel häufig nicht klären, wem Gelder gehörten, die bei ihnen im Namen von Briefkastenfirmen angelegt worden waren.

Banken sind nicht verpflichtet, verdächtige Transaktionen zu stoppen - sie haben aber die Möglichkeit dazu. In den vorliegenden Fällen haben sie davon nahezu nie Gebrauch gemacht, stattdessen haben sie den Zeitpunkt der Verdachtsmeldung lange herausgezögert: Im Schnitt lag knapp ein halbes Jahr zwischen dem ersten Verdacht der Bank und der Meldung an die Anti-Geldwäsche-Behörde. In manchen Fällen meldeten die Banken trotz bestehender Warnhinweise erst Jahre später einen Geldwäscheverdacht an die US-Behörden. In der Zwischenzeit liefen die Geschäfte weiter.

Verdächtige Transfers auch bei der Deutschen Bank

Das Leak bringt auch die Deutsche Bank in Erklärungsnot. Nach Einschätzung von US-Ermittlern sollen russische Kriminelle und ein für Terrorgruppen tätiger Geldwäscher unter anderem über die Moskauer Filiale der Bank Geld gewaschen haben. Auch eine Firma, die Igor Putin - einem Cousin des russischen Präsidenten Wladimir Putin - zugeschrieben wird, soll in unerlaubte Geldflüsse involviert gewesen sein. Die Deutsche Bank nannte die Vorgänge auf Anfrage "kriminelle Handlungen von Einzelpersonen", die man umfassend untersucht, den Aufsichtsbehörden gemeldet und personelle Konsequenzen bis in die Vorstandsebene hinein gezogen habe, so ein Sprecher.

Deutsche Bank in Frankfurt | Bildquelle: REUTERSGeldwäscher könnten die globale Infrastruktur von Deutschlands größter Bank den FinCEN-Files zufolge nicht nur über einen längeren Zeitraum und in größerem Umfang als bisher angenommen genutzt haben, offenbar haben in der Bank auch viele Sicherheitssysteme versagt. So trägt der heutige Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing nach Recherchen von SZ, NDR und WDR als damaliger Leiter der Konzernrevision Mitverantwortung dafür, dass nicht früher bemerkt wurde, wie Geldwäscher die Bank offenbar für Aktiengeschäfte nutzen konnten. Sewings frühere Abteilung untersuchte 2014 mehrere Monate lang die Abläufe der Aktienhandels-Abteilung in Russland und hatte nichts Gravierendes zu beanstanden.

Aufarbeitung hatte "schwerwiegende Mängel"

Eine externe Untersuchung, von der Deutschen Bank selbst beauftragt, kam später zu dem Ergebnis, die Prüfung durch Sewings Abteilung habe "schwerwiegende Mängel" gehabt, die Arbeit sei "unzureichend" gewesen. Die Deutsche Bank bestreitet eine direkte oder indirekte Beteiligung des heutigen Vorstandschefs an der Prüfung der Moskau-Geschäfte. Er habe das betreffende Audit damals weder gesehen noch unterschrieben und trage deshalb keine Verantwortung dafür. Außerdem habe die Bank seither die Kundenprüfung neu ausgerichtet und die Geldwäschekontrolle massiv ausgebaut.

Die schwarzen Schemen von Fußgängern vor dem blauen Logo der Deutschen Bank | Bildquelle: REUTERS

Offenbar keine Läuterung bei HSBC

Besonders deutlich wird das Versagen staatlicher Sanktionen am Beispiel der HSBC: Die Großbank hatte 2012 ein Strafverfahren wegen zahlreicher Verstöße im Zusammenhang mit Geldwäsche für Drogenkartelle durch eine Zahlung von 1,9 Milliarden US-Dollar abwenden können. Die Einigung beinhaltete außerdem eine Art Bewährungszeitraum von fünf Jahren. Die Bank selbst beteuerte zum Ende der Bewährung, 2017, dass sie zahlreiche Reformen umgesetzt habe und nun erheblich effektiver gegen Finanzkriminalität vorgehen könne.

Die FinCEN Files legen nun allerdings nahe, dass die HSBC während der Bewährungszeit Geld für mutmaßliche Geldwäscher der russischen Mafia überwiesen hat und Gelder für ein betrügerisches Schneeballsystem abwickelte, gegen dessen Urheber in mehreren Ländern ermittelt wird. Auch soll sie viele Millionen Dollar für eine panamaische Firma überwiesen haben, die laut US-Behörden im Verdacht steht, Gelder aus Drogengeschäften zu waschen.

HSBC erklärte auf Anfrage, man könne zu konkreten Kundenbeziehungen nicht Stellung nehmen, habe aber seine "Fähigkeiten, Finanzkriminalität zu bekämpfen, in diesen fünf Jahren rundherum erneuert". Die Bank sei umfangreich überprüft worden und es seien am Ende der Bewährungsphase keine strafrechtlichen Vorwürfe erhoben worden.

JP Morgan bewegt weiter Geld für Betrüger

Auch im Fall der größten US-Bank, JP Morgan, führte eine hohe Strafe offenbar nicht dazu, dass man riskante Geschäfte nicht mehr einging. JP Morgan zahlte 2014 rund 2,6 Milliarden US-Dollar Strafe, weil die Bank von den Finanzgeschäften des verurteilten Betrügers Bernard Madoff profitiert hatte. Die Recherchen zeigen nun, dass JP Morgan in den Jahren danach weiter Gelder für Betrüger bewegt hatte, zum Beispiel im Zusammenhang mit mehreren Korruptionsfällen in Venezuela. Die Bank äußerte sich auf Anfrage nur allgemein und erklärte, sie stecke "beträchtliche Mittel" in die Bekämpfung von Geldwäsche und Finanzkriminalität.

Bernard Madoff | Bildquelle: picture-alliance/ dpa

JP Morgan musste wegen Geschäften mit dem Großbetrüger Madoff eine Milliardenstrafe zahlen.

Geldwäsche-Verdachtsmeldungen, sogenannte Suspicious Activity Reports (SAR) sind in den USA grundsätzlich als geheim eingestuft. Banken und Finanzinstitute geben diese Meldungen bei FinCEN ab und listen darin auf, welche Transaktionen ihnen aus welchen Gründen verdächtig vorgekommen sind. Auch in Deutschland sind Banken verpflichtet verdächtige Transaktionen zu melden. In der Folge können dann strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet werden. Bei wie vielen der vorliegenden Meldungen das geschehen ist, ist unbekannt.

US-Finanzministerium äußert sich nicht

Das US-Finanzministerium antwortete auf eine Anfrage, die das ICIJ im Namen aller beteiligten Medien gestellt hatte, dass man sich grundsätzlich nicht zu Geldwäscheverdachtsmeldungen äußere. Die Behörde wies darauf hin, dass das Veröffentlichen dieser Meldungen in den USA verboten sei und dass in der Folge Ermittlungen gefährdet werden könnten.

Korrespondenzbanksystem weiter Schwachstelle

Die Medienpartner, die an den FinCEN Files gearbeitet haben, werden die Daten deshalb und aus Gründen des Quellenschutzes nicht vollumfänglich veröffentlichen. Die Erkenntnisse werfen allerdings ein Licht auf die systemischen Fehler in der Geldwäsche-Bekämpfung und sind daher von hohem öffentlichen Interesse. Viele Kriminelle scheinen die Schwachstellen gut zu kennen. Eine davon ist das sogenannte Korrespondenzbanksystem. Die Daten zeigen, dass Geldwäscher immer wieder kleine Banken, beispielsweise im Baltikum, für ihre Geschäfte nutzen, die in einer Korrespondenzbank-Beziehung zu einer großen Bank stehen.

Die Deutsche Bank-Zentrale in Frankfurt. | Bildquelle: REUTERSDas Verfahren soll kleinen Banken Zugang zu internationalen Märkten verschaffen, indem größere Banken ihre Gelder im Auftrag weiterleiten. Das gilt vor allem für Geschäfte in US-Dollar, im Welthandel eine Art Universalwährung. Über das Korrespondenzbank-System können auch Banken ohne Niederlassung in den USA Dollar-Geschäfte abwickeln, indem sie auf die Hilfe größerer Institute vertrauen.

Häufig bleibt dabei für die weiterleitende Bank im Unklaren, woher das Geld stammt und wer von den Transaktionen profitiert. Kriminelle scheinen das gezielt auszunutzen. Allein die Deutsche Bank taucht mit mehr als 500 Korrespondenzbank-Beziehungen zu meist kleinen Banken in den Unterlagen auf.

Die Daten erhärten den Eindruck, dass die Korrespondenzbanken sich dabei für den Ursprung des Geldes häufig nicht interessieren. Wegen des erhöhten Geldwäsche-Risikos hatte die Deutsche Bank im vergangenen Jahr angekündigt, die Korrespondenzbank-Beziehungen in einigen Länder zu beenden. Darunter sollen auch Estland, Lettland und Litauen gewesen sein.

FinCEN Files

Der Veröffentlichung der FinCEN Files, benannt nach der US-amerikanischen Anti-Geldwäsche-Behörde "Financial Crimes Enforcement Network", ging eine monatelange internationale Recherche voraus. Der Datensatz ist Journalisten von BuzzFeed News zugespielt worden, die sie dann mit internationalen Partnern gemeinsam ausgewertet haben.

Koordiniert wurde die Kooperation vom International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ), beteiligt waren fast 90 Partner-Medien, darunter die französische Zeitung "Le Monde", das italienische Magazin "L’Espresso" und die BBC. In Deutschland waren an den Recherchen Reporterinnen und Reporter von NDR, WDR, "Süddeutscher Zeitung" und "Buzzfeed News" beteiligt.

Insgesamt handelt es sich bei den FinCEN Files um mehr als 2100 Geldwäsche-Verdachtsmeldungen, einige davon betreffen Dutzende Transaktionen auf einmal. Die Gesamt-Summe, die in diesen Transaktionen abgewickelt worden ist, liegt bei etwa zwei Billionen US-Dollar. Die Verdachtsmeldungen haben Banken in den Jahren 2000 bis 2017 bei der US-Anti-Geldwäsche-Behörde angezeigt, wobei der überwiegende Teil aus den Jahren 2014 bis 2017 stammt.

Der von den Journalistinnen und Journalisten ausgewertete Datensatz stammt teilweise aus Ermittlungen im Zusammenhang mit einer möglichen Manipulation der Wahl von US-Präsident Donald Trump durch Russland. "BuzzFeed News" hat sich zur Quelle der Daten nicht geäußert.

===

🔥 ANDREAS POPP: SIE WERDEN UNS ENTEIGNEN! 👉 WER DIE WIRTSCHAFTSKRISE WIRKLICH BEZAHLEN MUSS...

•Premiered on 17 Sep 2020

ERFOLGSKANAL

===

The Wolf of Wall Street Spezial; C - Pantemie - Endziel Digitaler Finanzfaschismus

•Premiered on 8 Sep 2020

Für Frieden und Freiheit

The Wolf of Wall Street Spezial; C - Pantemie - Endziel Digitaler Finanzfaschismus Wir befinden uns im September des Jahres 2020 und in einer außergewöhnlichen und überaus bedrohlichen Situation...

===

PAUL SCHREYER: DIE ANGST DER ELITEN – WER FÜRCHTET DIE (DIREKTE) DEMOKRATIE

First published on BITCHUTE October 17th, 2018.

Das System steckt in der Krise. Liegt der Ausweg in mehr direkter Demokratie? Oder ist das Volk zu „dumm“, um in wesentlichen Fragen selbst zu entscheiden? Lässt es sich zu leicht manipulieren und geht rechten Populisten auf den Leim? Wenn Außenseiter bei Wahlen erfolgreich sind, heißt es oft, die Bürger hätten „falsch“ abgestimmt. Aber wer entscheidet, was „richtig“ ist? In Deutschland gibt es freie Wahlen für alle erst seit gut hundert Jahren. Doch reichen Abstimmungen über die Zusammensetzung eines Parlamentes aus, um ein demokratisches System zu schaffen und eine Oligarchie, also eine Herrschaft der Reichen, zu verhindern? Oder gibt es vielleicht noch weitere, ganz andere wichtige Voraussetzungen für eine Demokratie, die bislang nicht erfüllt sind – weder in Deutschland noch anderswo?

===

Deutschlands Totalausfall!

First published on BITCHUTE December 28th, 2019. Andreas Popp im Gespräch mit Eva Herman

channel image

FreiheitsFreund_Deutschland

FreiheitsFreund_2

Video übernommen von Wissensmanufaktur. - Es begann 2015. Im Frühjahr. Über Nacht. - Andreas Popp spricht mit Eva Herman über ihr brandaktuell im Dezember 2019 erschienenes Buch. Beide sind überzeugt: Wir leben derzeit in historisch einzigartigen Zeiten, die einen deutlichen Beginn zeigten im Jahr 2015. Es begann damals im Frühjahr. Über Nacht. Die sich dann überstürzenden Ereignisse werden in Evas neuem Buch festgehalten. Warum? Sie sollen hier für spätere Generationen aufbewahrt bleiben, die ungläubig vor dem Geschichtsverlauf stehen und fragen werden, wie es so kommen konnte.

Ein packendes Gespräch zwischen Andreas Popp und Eva Herman über ein Deutschland, das man sich noch vor wenigen Jahren so niemals hätte vorstellen können.

Bestell-Link Deutschlands Totalausfall: https://amzn.to/2M0u2Tb

Im Frühjahr 2019 erschien das Grundlagenwerk: Eva Herman: Blutgericht Europa - Bestell-Link: https://amzn.to/2PoUEiG

Eva Herman jetzt auch mit eigenem Telegram-Kanal: https://t.me/EvaHermanOffiziell

Netzpräsenz: https://www.wissensmanufaktur.net / https://www.youtube.com/user/WissensmanufakturNET/videos

===

KenFM im Gespräch mit: Paul Schreyer ("Wer regiert das Geld?")

•21 Aug 2016

KenFM

Im Gespräch mit KenFM stellt der gebürtige Rostocker sein aktuelles Buch „Wer regiert das Geld?“ vor, welches sich auf leicht verständliche Weise der komplexen Thematik des Bankenwesens und der Geldschöpfung nähert. Im Interview werden Antworten auf Fragen wie „Was machen eigentlich Wirtschaftsprüfungskonzerne?“ oder „Wer kauft eigentlich Staatsanleihen?“ herausgearbeitet, die sich der politikinteressierte Bürger sicherlich schon einmal gestellt hat, jedoch von der hiesigen Presselandschaft weitgehend unbeantwortet bleiben. Schreyer besitzt ein weit umfassendes Wissen für Finanzgeschichte und macht auch darauf aufmerksam, dass die Geldschöpfung nicht immer in privater Hand lag. Wie immer gilt es also, aus der Vergangenheit die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Themenübersicht des Interviews:

00:03:51 Grundlegendes über Geld

00:17:51 Wer kauft eigentlich Staatsanleihen ?

00:24:24 Die Macht der Banken und hieraus entstehende Risiken

00:31:38 Geschichte des Bankenwesen I

00:42:54 Federal Reserve - Ein Einblick

00:50:44 Was machen Wirtschaftsprüfer wirklich ?

01:02:18 Geschichte des Bankenwesen II

01:12:44 Bargeldabschaffung und Alternativen zur momentanen Geldschöpfung

Paul Schreyer ist Journalist und Autor und sieht sich, wie viele seiner Berufsgenossen abseits der Mainstream-Presse, mit dem Vorwurf des „Verschwörungstheoretikers“ konfrontiert. Schreyer beantwortet diesen Vorwurf treffend, dass auf diese Weise heutzutage Ansichten diskreditiert würden, die nonkonform sind. Diese müssten dabei noch nicht einmal Theorien im eigentlichen Sinne sein, es reiche der reine Dissenz mit dem Mainstream.

Als Journalist arbeitet Schreyer unter anderem für die Online-Portale „Telepolis“ und die „NachDenkSeiten“, als Buchautor landete er zuletzt 2014 gemeinsam mit Mathias Bröckers mit „Wir sind die Guten - Ansichten eines Putinverstehers“, ein Spiegel-Bestseller.

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde |

===

Fassadendemokratie und Tiefer Staat - Ernst Wolff und Ullrich Mies im "Wartesaal" Besigheim

•9 May 2018

Achromatopia

"Wartesaal", Besigheim, 4. Mai 2018 "Alles nur Fassade? Zum Zustand der Demokratie in Europa" Vortrag und Buchvorstellung, Moderation: Bernd Moritz Die Herausgeber und Autoren des Buches "Fassadendemokratie und Tiefer Staat" teilen die Überzeugung, dass sich die westlich parlamentarischen Demokratien im Niedergang befinden und in ihrem aktuellen Status zu Fassadendemokratien verkommen sind. Bei den westlichen Demokratien handele es sich längst um inszenierte Demokratieveranstaltungen für die Öffentlichkeit. Die reale Macht gehe von einem Tiefen Staat "hinter dem Theatervorgang" aus.

DOWNOAD: Das Ende der Demokratie – wie wir sie kennen von Prof. Bernd Hamm

===

Ernst Wolff erklärt den IWF in 5 Minuten.

•9 Feb 2016

KenFM

Er sieht aus wie Robert Redford in „Die Unbestechlichen“ und er ist genauso brillant.

Die Rede ist von Ernst Wolff, einem Journalisten, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Machenschaften der Geld-Elite bis ins kleinste Detail auszugraben und einer breiten Öffentlichkeit zuzuführen. Das geschieht, wie für einen Autoren üblich, in Buchform, oder indem sich der Journalist Wolff für ein Interview vor die Kameras von KenFM begibt. Wolff will den Dreck, den er zutage fördert, aber auch erlebbar machen. Die Wut über den Irrsinn bei den Usern verstärken, auf dass sich endlich der überfällige Widerstand regt. Nur so ist Wandel möglich. Was trocken klingt, erhält, wenn Wolff es präsentiert, einen gewissen Unterhaltungswert, wie dieser Ausschnitt aus Positionen #2 beweist.

===

Die Filmemacher von OVALmedia haben diese live-Übertragen ohne Budget umgesetzt. Wir produzieren zudem einen Kinofilm zur Coronakrise.

Ihr könnt uns unterstützen, z.B. über das Crowdfunding, siehe www.corona.film, oder auf dem direkten Weg: Bank transfer: OVALmedia Berlin GmbH Volksbank Lippstadt IBAN: DE82416601240017170703 Paypal: OVALmedia Berlin GmbH https://www.paypal.me/ovalmediaberlin Bitcoin (primary address) bc1q7xfc7ppuw5jwz77sy29txy0efwqnpxw70swgy6 Monero (primary address) 4ATT5z6TgvR6aH9HsPjjLENB6wMaF36aMYwFs2N6sXXWfMZpgz5Vs2GNBrtLAJxVdZEPnvRiF4c56R1k2pfGEvvfFfBztpn

===

SITZUNGEN DES CORONA UNTERSUCHUNGS-AUSSCHUSS DER SCA

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 21 - Die Macht der Konzerne und die Korruption

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 20 - Finanzsystem und Hartz IV-Regime

 - Risiken durch die Behandlung / Interna aus den Schulen

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 18Gefährdung durch die Maßnahmen, Risiken durch die Behandlung

 - Die Volkswirtschaft im Griff der Pandemie & Die Corona Impfung

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 16 - Die Corona-Sprechstunde: Hilfe zur Selbsthilfe bei Masken, Tests, Quarantäne

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 15 - Hypnose, Rituale, Angst und Wege raus aus der Traumakrise

Sondersitzung: Gespräch mit Robert F. Kennedy Jr zu den Berliner Demonstrationen und zur Corona-Impfung

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 14 - Astroturfing und die Berliner Demonstrationen

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 13 - Mittelstand in der Krise, Staatsverschuldung, Pandemiegewinnler

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 12 - Fehlanreize im System - Die Rolle der Medien II & MONEY TALKS II

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 11 - Datenschutz - 1 Million Genome, Gesundheits-ID, Tracking-App / Rechtssystem - Grundlagen für die Massnahmen, Grundrechtseingeriffe

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 10 - Gefährlichkeit des Virus, Behandlung der Krankheit, Impfen als Ausweg?

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 9 - Die Rolle der Medien

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 8 - USA - der Blick von innen & Die Lage in anderen Ländern

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 7 - Schützen die Masken oder schaden sie?

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 6 - Die Lage der Kinder - Corona-Ausschuss hört Kinder-Psychologen

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 5 - Die Lage der kleinen Unternehmer und der Selbständigen & Zwischenbilanz & MONEY TALKS I

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 4 - Der Drosten-Test, die Immunität und die zweite Welle

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 3 - Bergamo - was war da los? mit Top-Eperten aus Italien

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 2 - Die Lage der Menschen in den Pflegeheimen

CORONA UNTERSUCHUNG TAG 1 - Ablaufplan, Themenkreise, Lernen vom Untersuchungsausschuss Schweinegrippe

Corona-Untersuchungsausschuss beginnt die Arbeit - International Media Event