Neue Artikel bitte an senden

So finanziert der Merkel-Staat Umweltzerstörung

Unbenanntes Design(449)
Angela Merkel - nee Kasner ex DDR/GDR (mit immer noch nicht offengelegter Vergangenheit als IM Erika und versiegelten STASI-files)

Jedes Jahr subventionieren Bund und Länder mit 22 Milliarden Euro die Zerstörung der Natur. Dies zeigt jetzt ein Gutachten des Bundesamts für Naturschutz (BfN). 22 Millionen dafür, dass natürliche Lebensräume beschnitten und einbetoniert, Pestizide versprüht und das Grundwasser belastet werden. Das BfN präsentierte jetzt Parlamenten und Regierungen zum ersten Mal einen Überblick über die ökologischen Auswirkungen ihres Handels – oder Nichthandels – beim Artenschutz, berichtet die „taz“. Die Naturschützer werfen der Politik vor, ihren selbst gesteckten Ziele von Nachhaltigkeit zuwiderzuhandeln – vor allem in der Agrar-, Verkehrs- und Siedlungspolitik.

Update: Die Bestimmung von Otto Gebauer als neuen durch das Guaido Team bestimmten “diplomatic representative” duerfte damit ebenfalls hinfaellig sein.

Verstoßen Sanktionen gegen Venezuela gegen das Völkerrecht?

Titel des Gutachtens des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags zu Venezuela
Titel des Gutachtens des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags zu Venezuela
Wirtschaftssanktionen sind Einmischung in innere Angelegenheiten und damit potentiell völkerrechtswidrig. OAS hält sich nicht an eigene Demokratie-Charta
 

Wir veröffentlichen das Framing-Gutachten der ARD

!984 war als Warnung veröffentlicht worden - nicht als Anleitung !

Die ARD hat ein Gutachten in Auftrag gegeben, um die eigene Kommunikation zu verbessern. Das Gutachten wurde bisher nicht veröffentlicht, ist aber bereits Teil einer öffentlichen Debatte. Wir veröffentlichen das Gutachten, damit sich alle Beitragszahlende aus der Originalquelle informieren können und an der Debatte informierter teilhaben können.

Die ARD hat bei der Sprach- und Kognitionswissenschaftlerin Elisabeth Wehling ein Gutachten in Auftrag gegeben um sich beraten zu lassen, wie man die Vorzüge des öffentlich-rechtlichen Rundfunks durch Erkenntnisse der Framing-Theorie kommunizieren kann. Das Gutachten dient laut ARD als „Denkanstoß und Diskussionsgrundlage“ für interne Zwecke. (Update: Es gibt nun eine weitere Stellungnahme der ARD dazu.)

Venezuela zwischen Diplomatie, Großdemonstrationen und US-"humanitärer Hilfe"

Die klare Mehrheit des Volkes und der Truppen stehen hinter Maduro - nur fremdfinanzierte Kapitalisten-Familien des Landes wollen den von den USA finanzierten Umsturz.
Acht EU- und fünf lateinamerikanische Länder wollen "friedlichen politischen Prozess begleiten". USA lehnen Dialog ab und provozieren
 

Unmut in Mexiko über Deal mit Nestlé

Wo auch immer Nestlé aufschlägt gibt es Ausbeutung
Kaffeebauern lehnen Abkommen von Amlo ab. Negative Erfahrungen auch mit Starbucks und anderen Unternehmen