UPDATE 15. October 2020: CCP VIRUS GATE: The Plan to Stop China CCP's Global AI Extinction Agenda!

UPDATE 02. September 2020: Immer mehr Gemeinden und Regionen stimmen gegen 5G - Weltweit zunehmender Widerstand gegen die Ausbaupläne von Industrie und Regierungen

UPDATE 22. July 2020: Ehemaliger Präsident von Microsoft Canada spricht Klartext über 5G! | 

Über 260 Wissenschaftler fordern Überprüfung der 5G-Technologie – Sogar NASA und NOAA warnen

Mobilfunkmasten. Copyright: stux (via Pixabay.com) Pixabay License

Von  - 11. November 2019

Turku (Finnland) – „5G“ gilt als die Zauberformel für das datenschnelle Internet der Zukunft, soll es doch große Datenmenge fast gänzlich ohne Verzögerung übertragen. Zugleich mehren sich jedoch Bedenken gegen den Einsatz der Technologie und Befürchtungen vor gesundheitlichen Risiken.

Zu diesen Kritikern gehören mittlerweile auch mehr als 260 Wissenschaftler, die so lange ein Moratorium der 5G-Technologie fordern, „bis diese auf ihre möglichen Risiken für Gesundheit und Umwelt ausreichend und von der Industrie unabhängig überprüft wurde“.

Hinzu melden auch die US-Raumfahrtbehörde NASA und die US-Ozeanografiebehörde NOAA technische Bedenken gegen 5G an und warnen: „Der Einsatz könne die Möglichkeiten der präzisen Wettervorhersage dramatisch beeinflussen.“

Wie die bislang 261 allesamt akademischen Unterzeichner auf der Internetseite des „5G Appeal“ erläutern, werde „5G die Exposition gegenüber hochfrequenten elektromagnetischen Feldern (RF-EMF) zusätzlich zu 2G, 3G, 4G, Wi-Fi usw. für die bereits vorhandene Telekommunikation erheblich erhöhen“. Zudem seien „RF-EMF nachweislich schädlich für Mensch und Umwelt“.

Das auch von der Industrie zugestandene Problem: Die 5G-Technologie ist nur auf kurze Distanz wirksam und wird schlecht durch festes Material übertragen. Aus diesem Grund würden viele neue Antennen erforderlich, und die vollständige Implementierung werde dazu führen, dass alle 10 bis 12 Häuser Antennen in städtischen Gebieten installiert werden, wodurch die obligatorische Exposition massiv erhöht werde.

„Mit dem immer umfangreicheren Einsatz von Funktechnologien kann es niemand vermeiden, sich der Gefahr auszusetzen. Denn zusätzlich zu der gestiegenen Zahl von 5G-Sendern (auch in Wohngebäuden, Geschäften und Krankenhäusern) werden Schätzungen zufolge „10 bis 20 Milliarden Anschlüsse“ (an Kühlschränke, Waschmaschinen, Überwachungskameras, selbstfahrende Autos und Busse usw.) Teil des ‚Internet der Dinge‘ werden. Alle diese Faktoren zusammen können die langfristige Exposition aller EU-Bürger gegenüber hochfrequenten elektromagnetischen Feldern erheblich erhöhen.“

Im Gegensatz zur Beteuerung der entsprechende Geräte vertreibenden Industrie, sind – laut den Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern des “5G Appeal” – „schädliche Wirkungen der HF-EMF-Exposition bereits nachgewiesen“. Deshalb bekunden sie auch ihre “ernsthafte Besorgnis” angesichts der „allgegenwärtigen und zunehmende Belastung durch elektromagnetische Felder, wie sie durch elektrische und drahtlose Geräte verursacht werden.“

Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, Forscherinnen und Forscher verweisen darauf, dass “zahlreiche neuere wissenschaftliche Veröffentlichungen gezeigt haben, dass EMF-Strahlung lebende Organismen weit unter den meisten internationalen und nationalen Richtlinien beeinflusst”. Zu den Auswirkungen zählen die Unterzeichner ein „erhöhtes Krebsrisiko, zellulärer Stress, eine Zunahme schädlicher freier Radikale, genetische Schäden, strukturelle und funktionelle Veränderungen des Fortpflanzungssystems, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen und negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen.“ Die beschriebenen Schäden gehen demnach weit über die menschliche Rasse hinaus, da zunehmend schädliche Auswirkungen auf Pflanzen und Tiere zu beobachten seien.

Nachdem der Aufruf der Wissenschaftler erstmals im Jahr 2015 verfasst worden war, haben weitere Untersuchungen ernsthafte Gesundheitsrisiken durch HF-EMF-Felder aus der Funktechnologie überzeugend bestätigt: „Die weltweit größte Studie (25 Millionen US-Dollar) des National Toxicology Program (NTP) zeigt einen statistisch signifikanten Anstieg der Inzidenz von Gehirn- und Herzkrebs bei Tieren, die EMF ausgesetzt sind, unterhalb der ICNIRP-Richtlinien (International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection) die meisten Länder. Diese Ergebnisse stützen die Ergebnisse epidemiologischer Studien zum Risiko von HF-Strahlung und Hirntumoren beim Menschen. Eine große Anzahl von wissenschaftlichen Gutachten, die von Experten begutachtet wurden, belegen, dass EMF die menschliche Gesundheit schädigt.“

Hintergrund: Auch NASA und NOAA warnen vor 5G
Unabhängig vom 5G Appeal” warnen auch die US-Raumfahrtbehörde NASA und der US-Ozeanografiebehörde NOAA davor, dass die Technologie von 5G die Möglichkeiten der präzisen Wetter- und Katastrophenvorhersage dramatisch beeinträchtigen werde. Die hinter 5G stehende Industrie bestreitet diese Bedenken hingegen vehement.

Hintergrund des bereits seit mehreren Monaten schwelenden Streits zwischen NASA, NOAA und der 5G-Industrie ist die Befürchtung der beiden Behörden, die mit ihren Erdbeobachtungstechnologien in großem Maßstab zur Wetterbeobachtung und damit zur Wetter- und Katastrophenvorhersage beitragen, der neue Mobilfunkstandard könne genau diese technologischen Möglichkeiten „um 40 Jahre zurückwerfen“ und so Wissenschaftlern die Fähigkeit nehmen, beispielsweise katastrophale Hurrikans und andere Katstrophen vorherzusagen, und Menschen so rechtzeitig warnen und evakuieren zu können.

Wie u.a. die „Washington Post“ berichtet (1, 2, 3) basierenden die Befürchtungen von NASA und NOAA auf der Nähe des für 5G genutzten Funkfrequenzbereichs von 24GHz, der äußerst nahe zu genau jenen Frequenzen liegt, mit denen etwa Mikrowellen-Satelliten Wasserdampf beobachten und so Wetterveränderungen erkennen können. NOAA und NASA befürchten, dass die Frequenzen sich gegenseitig stören könnten, wodurch beispielsweise zu wenig Zeit bleibe, vor einem Hurrikan rechtzeitig zu warnen. Auf diese Weise, so warnten NOAA-Chef Neil Jacobs und NASA-Chef Jim Bridenstine jüngst vor dem House Subcommittee on the Environment, könnten „bis zu 77 Prozent derzeit ermittelten Daten zukünftig verloren gehen, wodurch eine Wettervorhersage um bis zu 30 Prozent ungenauer werden“. Das wiederum entspräche dem Genauigkeitsstandard der frühen 1980er Jahre und würde zu einer Verkürzung der Vorwarnzeit für Hurrikans um etwa 2 bis 3 Tage im Vergleich zu den heutigen Möglichkeiten führen.

Die angesprochene 5G-Industrie wehrt sich indes gegen die Bedenken und erklärte, man habe die Emissionspegel der benachbarten 5G-Signale (24,25- 27,5 GHz) bereits derart verringert, dass die befürchteten Störungen auszuschließen seien. Laut NASA und NOAA reiche dies allerdings nicht aus, um die Befürchtungen entkräften zu können.

Auch die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC), die Krebsagentur der Weltgesundheitsorganisation (WHO), kam 2011 zu dem Schluss, dass EMFs mit Frequenzen von 30 kHz bis 300 GHz „möglicherweise für den Menschen krebserregend sind“ (…GreWi berichtete).

Neue Studien wie die oben erwähnte NTP-Studie und mehrere epidemiologische Untersuchungen, einschließlich der neuesten Studien zur Handynutzung und zu Hirntumorrisiken, bestätigen hingegen, dass die HF-EMF-Strahlung für den Menschen krebserregend ist.

In der EUROPA EM-EMF-Richtlinie von 2016 heißt es zudem: „Es gibt starke Hinweise darauf, dass die langfristige Exposition gegenüber bestimmten EMF ein Risikofaktor für Krankheiten wie bestimmte Krebsarten, die Alzheimer-Krankheit und die männliche Unfruchtbarkeit, sowie für Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Depressionen, Energiemangel, Müdigkeit und grippeähnliche Symptome ist“.

Tatsächlich, so führt der „5G Appeal“ weiter aus, leide ein zunehmender Teil der europäischen Bevölkerung unter Krankheitssymptomen, die in der wissenschaftlichen Literatur seit vielen Jahren mit der Exposition gegenüber EMF und Funkstrahlung in Verbindung gebracht werden: „In der internationalen wissenschaftlichen Erklärung zu EHS und multipler chemischer Empfindlichkeit (MCS), Brüssel 2015, heißt es deshalb: „Angesichts unserer derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnisse betonen wir damit alle nationalen und internationalen Organisationen und Institutionen…, EHS und MCS als echte medizinische Zustände anzuerkennen. (…). “

Die Unterzeichner verweisen bei ihrer Forderung auf das 2005 von der UNESCO verabschiedete Vorsorgeprinzip: “Wenn menschliche Aktivitäten zu moralisch inakzeptablen Schäden führen können, die wissenschaftlich plausibel, aber unsicher sind, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um diese Schäden zu vermeiden oder zu verringern.” Auch die Resolution 1815 des Europarats von 2011 erklärt hierzu: „Ergreifen Sie alle angemessenen Maßnahmen, um die Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern, insbesondere gegenüber Funkfrequenzen von Mobiltelefonen, und insbesondere die Exposition gegenüber Kindern und Jugendlichen, die am stärksten von Kopftumoren bedroht zu sein scheinen, zu verringern. Die Versammlung empfiehlt nachdrücklich die Anwendung des ALARA-Prinzips (so niedrig wie möglich), das sowohl die sogenannten thermischen Effekte als auch die nicht-thermischen oder biologischen Effekte von elektromagnetischen Emissionen oder Strahlung abdeckt und die Risikobewertungsstandards verbessert und deren Qualität sichert.“

Vor diesen Hintergründen fordern die Unterzeichner abschließend von der EU folgende Maßnahmen:

1) Das Ergreifen sämtlicher angemessenen Maßnahmen, um die 5G-RF-EMF-Ausdehnung so lange zu stoppen, bis unabhängige Wissenschaftler sicherstellen können, dass 5G und die durch RF-EMF verursachten Gesamtstrahlungswerte (5G zusammen mit 2G, 3G, 4G und WiFi) keine schädlichen Auswirkungen auf EU-Bürger, insbesondere Säuglinge, Kinder und schwangere Frauen, sowie die Umwelt haben.

2) Es wird empfohlen, dass alle EU-Länder, insbesondere ihre Strahlenschutzbehörden, die Resolution 1815 befolgen und die Bürger, einschließlich Lehrer und Ärzte, über Gesundheitsrisiken durch HF-EMF-Strahlung informieren, wie und warum eine drahtlose Kommunikation, insbesondere in/in der Nähe von z , Kindertagesstätten, Schulen, Heime, Arbeitsplätze, Krankenhäuser und Altenpflege, reduziert oder vermieden werden sollte.

3) Sofortige Ernennung einer EU-Task Force von unabhängigen, wirklich unparteiischen Wissenschaftlern aus den Bereichen EMB und Gesundheit ohne Interessenkonflikte ohne Einfluss der Industrie, um die Gesundheitsrisiken neu zu bewerten und:

a) die Festlegung neuer, sicherer „Maximalstandards für die Gesamtexposition“ für die gesamte drahtlose Kommunikation innerhalb der EU.

b) Untersuchung der gesamten und kumulativen Exposition von EU-Bürgern.

c) Schaffung von Regeln, die innerhalb der EU vorgeschrieben / durchgesetzt werden, um zu verhindern, dass die neuen „EU-Grenzwerte für die Gesamtexposition“ für alle Arten von EMF überschritten werden, um die Bürger, insbesondere Säuglinge, Kinder und schwangere Frauen, zu schützen.

4) Zu verhindern, dass die Mobilfunk-/Telekommunikationsbranche durch ihre Lobbyorganisationen EU-Beamte dazu überredet, Entscheidungen über die weitere Verbreitung von HF-Strahlung einschließlich 5G in Europa zu treffen.
5) Bevorzugung und Implementierung der drahtgebundenen digitalen Telekommunikation anstelle der drahtlosen.

– Die umfangreiche (bislang allerdings lediglich englischsprachige) Internetseite des „5G Appeal“ finden Sie HIER

– Eine Übersicht über Standpunkte und Vorhaben des Strahlenschutz-Bundesamtes zu 5G finden Sie HIER

– Technische Informationen zu 5G finden Sie HIER

---

…GreWi-Dossier: Gesundheitsrisko durch Mobilfunkstrahlung?
EU-geförderte Analyse: Elektromagnetische Funkstrahlung von Stromleitungen und Mobilfunk stellt ein potentielles Risiko für Tier- und Pflanzenwelt dar 24. Mai 2018
Tierstudie legt Verbindung zwischen Mobilfunkstrahlung und Krebs nahe 30. Mai 2016
Neue Studie warnt vor Hirntumoren durch mobile Vieltelefonie 16. Mai 2014
Studie offenbart Verbindung zwischen mobilem Vieltelefonieren und oxidativem Zellstress als Hauptrisikofaktor für Krebs 30. Juli 2013
Schüler-Experiment zu Mobilfunkstrahlung: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von Netzwerk-Routern – Wissenschaftler zeigen Interesse 25. Mai 2013
Wissenschaftlervereinigung warnt: Mobilfunk-Nutzung fördert Stress und Burn-Out 5. Februar 2013
Norwegische Studie findet keine Beweise für Gesundheitsrisiko durch Mobilfunk und Funknetzwerke 18. September 2012
Mobilfunk während Schwangerschaft kann zu Verhaltensstörungen des Nachwuchses führen 16. März 2012
Elektrosmog erhöht Asthmarisiko für Neugeborene 3. August 2011
WHO klassifiziert elektromagnetische Felder durch Mobilfunk erstmals als “möglicherweise krebserregend” 1. Juni 2011
Studie belegt Einfluss elektrischer Felder auf Hirnaktivität 27. August 2010
Internationale Studie zu Krebsrisiko durch Mobilfunk liefert kontroverses Ergebnis 19. Mai 2010
Neue Studie bestätigt athermische Wirkung von Mobilfunkstrahlung 25. Juli 2009
Bundesamt für Strahlenschutz: Keine Gesundheitsrisiken durch Mobilfunk – ABER… 19. Juni 2008
Kritik an Mobilfunk-Studie des Bundesamtes für Strahlenschutz 20. Juni 2008
Wiener Studien zu Gefahren durch Mobilfunk wurden gefälscht 27. Mai 2008
Neue Expertenstudie: “Mobiltelefone gefährlicher als Rauchen oder Asbest” 31. März 2008
Mobiltelefone stören den Schlaf 21. Januar 2008
Neue Langzeitstudie: Mobiltelefonie erhöht doch das Krebsrisiko 9. Oktober 2007

Quelle: 5G Appeal, Washington Post

© grenzwissenschaft-aktuell.de

===

Weltweit zunehmender Widerstand gegen die Ausbaupläne von Industrie und Regierungen

Immer mehr Gemeinden und Regionen stimmen gegen 5G

Von Georg Vor - 02. September 2020

Aufgrund der unsicheren und kritischen Forschungslage, was die Gesundheitsrisiken von der Belastung durch Mobilfunk, insbesondere den geplanten Rollout des neuen Standards 5G angeht, beschließen immer mehr Gemeinden und Regionen, das Ihnen die Gesundheit Ihre Bürger und der Schutz der Natur wichtiger sind, als ungeprüft 5G einzuführen.

Zu den Risiken von Mobilfunk / 5G:
https://www.all-in.de/sulzberg/c-lokales/fachkraeftemangel-wegen-elektrosmog_a5071446

Nahezu täglich findet man Meldungen über neue Bürgerinitiativen gegen Funkmasten oder Initiativen und Petitionen gegen 5G. Es ist inzwischen eine große Widerstandsbewegung. In vielen Städten gibt es Petitionen. Und erstaunliche Erfolge werden gemeldet: Städte und Schweizer Kantone lehnen 5G ab, auch erste Gemeinderäte wie in Bad Wiessee, Wielenbach, Weilheim, Hohenpeißenberg, Rottach-Egern, Murnau und 9 Gemeinden in Südtirol.

Region Brüssel stoppt Pilotprojekt zu 5G
So berichtet das flämischsprachige Portal Bruzz:
Die Planungen für ein Pilotprojekt zur Schaffung eines 5G-Netzes in Brüssel sind aufgrund von Sorgen um die Gesundheit der Bürger eingestellt worden.
Die christsoziale Brüsseler Umweltministerin Céline Premault wird von Bruzz mit den Worten zitiert:
Ich kann eine solche Technologie nicht begrüßen, wenn die Strahlungsstandards, die den Bürger schützen müssen, nicht beachtet werden, ob 5G oder nicht. (…) Die Brüsseler sind keine Versuchskaninchen, deren Gesundheit ich mit Gewinn verkaufen kann. Wir dürfen da keine Zweifel offen lassen.
https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article198625757/Bruessel-verweigert-sich-dem-5G-Netzausbau.html
https://deutsch.rt.com/europa/86773-keine-versuchskaninchen-region-brussel-stoppt/amp/
https://www.brusselstimes.com/brussels/55052/radiation-concerns-halt-brussels-5g-for-now/
https://www.lecho.be/entreprises/telecom/Celine-Fremault-La-5G-Les-Bruxellois-ne-sont-pas-des-souris-de-laboratoire/10112569

Schweizer Kantone stoppen 5G-Ausbau
Nach dem Kanton Waadt auch der Grosse Rat (Kantonsparlament) des Kantons Genf die Notbremse gezogen und den Bau von 5G-Antennen bis auf Weiteres verboten...
https://www.gigaherz.ch/5g-vollbremsung-im-kanton-genf/
https://www.gigaherz.ch/5g-baustopp-im-kanton-wadt/
https://www.20min.ch/story/genf-stoppt-bau-von-5g-antennen-126438239656
https://uncut-news.ch/2019/04/11/schweiz-genf-verbietet-bau-von-5g-antennen-vorerst/

Kein 5G in Rom und Florenz
Der Florentiner Stadtrat spricht sich für das Vorsorgeprinzip bei 5G aus. Rom lehnt 5G-Testphase ab
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1386

Der Vorsitzende vom Wissenschaftlichen Beirat der Italienischen Umweltärzte, Dr. di Ciaula, veröffentlichte am 16.04.2019 einen Offenen Brief zu 5G an Minister Di Maio: "Eine Zulassung von 5G als Medikament wäre bereits in der vorklinischen Phase gescheitert."
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1390

So wurden drei Ministerien gerichtlich dazu verurteilt, über die Risiken von Mobilfunk aufzuklären...
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1342

Italien
Eppan in Südtirol

Der Eppaner Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung im Jahr 2019 am 19. Dezember einem Beschlussantrag der Süd-Tiroler Freiheit zum Thema “Ausbaustopp des 5G-Mobilfunknetzes” mit großer Mehrheit zugestimmt.
https://www.suedtirolnews.it/politik/eppans-gemeinderat-stimmt-gegen-ausbau-der-5g-technologie?fbclid=IwAR3RFub42hsXMqFQnQVivhQjt6iUetT54RtZAblLyG6dsbt4qqDrC5x1cdQ

Piemont:
Acht Bürgermeister im Valchiusella-Tal lehnen 5G gemeinsam ab,
594 weitere Gemeinden in Italien auch!

391 Bürgermeister haben Notverordnungen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit erlassen. Regierung versucht, Bürgermeister zu entmachten.

Interview mit Dr. Francesco Imbesi von der Verbraucherzentrale Südtirol:
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1604

Auch in Deutschland sprechen sich immer mehr Gemeinden gegen 5G aus

Bad Wiessee will Gesundheitsstandort bleiben
Der Bürgermeister und der Gemeinderat von Bad Wiessee haben einstimmig beschlossen, das Ihnen die Gesundheit Ihre Bürger und Ihrer Gäste, sowie der Schutz der Natur wichtiger sind, als sich ungeprüft dem Hype um 5G anzuschließen.
Sie sehen andere Möglichkeiten der wirtschaftlichen Entwicklung in Bayern und wollen Gesundheitsstandort bleiben, und sehen eben diesen wird durch eine unkontrollierte Belastung mit immer mehr Sendeanlagen gefährdet.
https://tegernseerstimme.de/was-bringt-das-5g-netz-dem-tegernseer-tal/
https://tegernseerstimme.de/5g-mobilfunktechnik-stoesst-auf-widerstand/
https://www.gemeinde.bad-wiessee.de/fileadmin/Dateien/Dateien/BWiB/Bad_Wiessee_2019-11_Innen_Internet_DS.pdf

Murnau & Bad Kohlgrub gegen 5G
Die bayerischen Gemeinden Murnau und Bad Kohlgrub haben letzt den Beschluss gefasst: 'Kein 5G auf Gemeindegrund bis die Unbedenklichkeit nachgewiesen ist'!!
http://www.elektro-sensibel.de/docs/Murnau_gegen_5G.pdf

Ravensburg wird wohl keine Modellstadt für 5G
Der Baubürgermeister, Herr Bastin sagte am 20.11. dass es nun wohl vor 2023 in Ravensburg kein 5G geben wird!!! Das Schutzzonen-Projekt wird trotzdem weiter verfolgt.
Herr Bastin stellte fest, dass den großen Mobilfunkanbietern die kritische Haltung der der Bürger in dieser Stadt nicht verborgen blieb und sie wohl nun einen großen Bogen um Ravensburg machen...
https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-ravensburg/ravensburg_artikel,-weshalb-ravensburg-weit-davon-entfernt-ist-eine-5g-modellstadt-zu-sein-_arid,11145456.html
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1506

Landkreis Garmisch-Partenkirchen
5G-Ausbau: Bürgermeister rüffeln Telekom
Die Bürgermeister der 22 Gemeinden haben eine Resolution verabschiedet, in der sie fehlende Kommunikaton kritisieren. Gemeinden und Öffentlöiochkeit würden nicht über den Ausbau informiert. Die Telekom hingegen findet, die Vorwürfe sind nicht gerechtfertigt.
https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen-ort28711/5g-ausbau-buergermeister-rueffeln-telekom-90016619.html

Gemeinden im Lkr. Miesbach / Holzkirchen gegen 5G
Bernhard Padeller (FaB), Fischbachau: "Eine Gemeinde hat den Auftrag, ihre Bürger zu schützen!"
https://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/bayrischzell-ort28350/5g-ausbau-bayrischzell-wartet-ab-13546811.html
https://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/weyarn-ort67256/weyarn-legt-eigene-werte-zum-schutz-vor-strahlung-fest-13360634.html
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/schwaebisch-hall/michelbach-hagenhof-telekom-mobilfunk-mast-32525469.html

Michelbach / Bilz
Eine Bürgerinitiative gegen Mobilfunk und Naturschützer machen gegen Funkmast auf dem Hagenhof mobil. Die BI will gegen die Pläne der Telekom klagen.
https://www.bartenstein.net/kdm/menschen-und-community/1641-2019-12-14-5g-schaedigt-die-gesundheit-mahnwache-gegen-den-mobilfunkausbau-5g-michelbach-bilz.html
https://www.bartenstein.net/kdm/menschen-und-community/1641-2019-12-14-5g-schaedigt-die-gesundheit-mahnwache-gegen-den-mobilfunkausbau-5g-michelbach-bilz.html
https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/lk-schwaebisch-hall/mobilfunk-michelbach_bilz-funkmasten_-gemeinderat-weist-petition-zurueck-38432224.html
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/schwaebisch-hall/michelbach-hagenhof-telekom-mobilfunk-mast-32525469.html

Rott in Rheinland-Pfalz
Laut Sitzungsprotokoll des Ortsgemeinderats vom 28.10.2019 will man einen Brief zum Thema 5G an die Kreisverwaltung und die zuständige Verwaltungsgemeinschaft...

Immer mehr Gemeinden in Österreich stemmen sich gegen 5G

Nach Seefeld in Tirol, ist Hausmannstätten in der Steiermark nun die zweite Gemeinde in Österreich, die den Beschluss gefasst hat, 5G abzulehnen.

Bad Kleinkircheim verweigert den neuen Mobilfunkstandard 5G
Die österreichische Gemeinde lehnt 5G ab, solange bis es eine stichhaltige Studie gibt, die die Unbedenklichkeit des neuien Standards zweifelsfrei belegt.
https://www.bad-kleinkirchheim.gv.at/wp-content/uploads/2019/12/Offener-Brief_5G-Netz_Rundschreiben.pdf
http://www.elektro-sensibel.de/docs/BKK.pdf

Gemeinde Flattach ist gegen den 5G-Netzausbau
Breitband mit Glasfaser - 5G Ausbaustopp
Der Beschluss des Gemeinderats Flattach und seine Begründung sind ein Vorbild für alle Gemeinden in Österreich für die Möglichkeiten einer fortschrittlichen und gesundheits-verträglichen digitalen Versorgung. Im §2 des Gemeinderatsbeschlusses (s. Link u.) heißt es: …Sendeanlagen des Mobilfunks wären baubehördlich gleich zu behandeln wie sonstige gewerbliche Betriebsanlagen, welche Emissionen abgeben....
Die maximal erlaubten Bestrahlungsstärken durch Mobilfunk-Sendeanlagen werden damit auf die Vorsorgeempfehlungen von 100 µW/m² der Vereinigung der europäischen Umweltmediziner (EUROPAEM) begrenzt.
http://www.elektro-sensibel.de/docs/5G_Ausbau_baupolizeiliche_Ma%C3%9Fnahme_Gemeindegebie_Flattacht.pdf
https://www.krone.at/2191301
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1592

Johann Kuhn zur Rechtslage in Österreich
http://www.elektro-sensibel.de/vids/johann_kuhn.mp4

Widerstand gegen 5G in Radenthein
https://www.meinbezirk.at/spittal/c-lokales/widerstand-gegen-5g-in-radenthein_a4133133

Auch international gibt es immer mehr Widerstand gegen 5G

https://smombiegate.org/list-of-cities-towns-councils-and-countries-that-have-banned-5g/

Slowenien lehnt 5G ab
https://www.kurir.rs/region/3422363/slovenija-zaustavila-uvodjenje-5g-tehnologije-nisu-sigurni-da-li-je-opasna-po-ljude

Frankreich
Grenoble verbietet 5G Ausbau
- Telefongesellschaften klagen gegen die Stadt
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1600

Auch in den USA gibt es Ablehnung gegen den 5G Ausbau
Bezirksrat des US-Bundesstaates Hawaii beschließt Moratorium von 5G
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1599
https://www.hawaiitribune-herald.com/2020/07/23/hawaii-news/council-exercises-caution-in-regard-to-5g-development/

Auch die Reichen und Schönen in Palm Beach (Florida) wollen kein 5G...
https://www.google.com/search?q=palm+beach+5g%2C&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b

Immer mehr Bürger engagieren sich gegen Mobilfunk & 5G

Da der Mobilfunkausbau incl 5G in der Bevölkerung zusehend kritisch gesehen wird (48% dagegen)
https://www.all-in.de/sulzberg/c-lokales/48-der-bevoelkerung-gegen-mobilfunkausbau_a5066460
bilden sich landauf, landab immer mehr Bügerinitiativen, die sich gegen den ausufernden Ausbau des Mobilfunks und den Rollout von 5G stemmen. Sie wollen auf die damit verbundenen Probleme in den Bereichen Gesundheit, Natur- und Umweltschutz, digitale Überwachung und Demokratieabbau aufmerksam machen. - Einige Beispiele:

Übersicht
https://www.diagnose-funk.org/aktivitaeten/karte

Allgäu
https://www.risiko-mobilfunk-kempten.de/
https://mobilfunk-initiative-oberallgaeu.de/
https://www.5g-flyer.de/
http://stop5g-memmingen.com/
https://ravensburg-5g-frei.de/

Ulm
https://www.5g-ulm.de/info/

Oberbayern
https://stoppt-5g.jetzt/

Schweiz
https://www.gigaherz.ch/
https://www.buergerwelle-schweiz.org/

Rhön
https://www.weisse-zone-rhoen.de/

Bodensee
http://www.strahlenschutz-am-bodensee.de/

Salzburg
https://www.salzburg.gv.at/themen/gesundheit/gesundheit-vorsorge/umweltmedizin/elektrosmog/selbsthilfegruppe-elektrosmog
https://www.die-arche.at/buergerinitiative-stopp-5g/

Stuttgart
http://mobilfunkstuttgart.de/

Köln
https://bürgerinitiative-5g-freies-köln.de/

Europa
https://www.attention-5g.eu/

---

Oberbayerns Bürgermeister wettern gegen 5G-Ausbau der Telekom

Oberbayerns Bürgermeister wettern gegen 5G-Ausbau der Telekom. Mobilfunk, Lte, 5G, 4g, Mobilfunkmast, Sendestation...
https://winfuture.de/news,117419.html


Druck auf 5G-Antennen im Zurzibiet steigt: Neue Interessengemeinschaft kritisiert Behörden

...Antennen sind derzeit schweizweit blockiert», sagt Ilona Mühlebach (41), Gründerin der Interessengemeinschaft gesunder Mobilfunk Zurzibiet...
https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/zurzach/druck-auf-5g-antennen-im-zurzibiet-steigt-neue-interessengemeinschaft-kritisiert-behoerden-138661068


Kampf gegen «Zwangsbestrahlung»: IG Rheinfelden-5G will Antennen im Städtchen verhindern

...vor einem weiteren Antennenausbau dem Mobilfunk in den Bau- und Zonenreglementen klare Schranken setzt», schreibt die IG in einer Mitteilung...
https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/fricktal/kampf-gegen-zwangsbestrahlung-ig-rheinfelden-5g-will-antennen-im-staedtchen-verhindern-138670568


'Die Bürger fühlen sich übergangen'

Die Bundesregierung beabsichtige, dass bis zum Ende dieses Jahres rund 40 000 Sendemasten in Deutschland mit 5 G aufgerüstet werden sollen...
https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schenkenzell-die-buerger-fuehlen-sich-uebergangen.7e4cffe9-e12a-4889-b93d-4b9dd96c50f1.html


Mehr zum Thema:

http://www.buergerwelle.de:8080/helma/twoday/bwnews/search?q=Funkmast
http://omega.twoday.net/search?q=Funkmast
http://www.buergerwelle.de:8080/helma/twoday/bwnews/search?q=Sendemast
http://omega.twoday.net/search?q=Sendemast
http://www.buergerwelle.de:8080/helma/twoday/bwnews/search?q=5G
http://www.buergerwelle.de:8080/helma/twoday/bwnews/search?q=Long+Term+Evolution
http://www.buergerwelle.de:8080/helma/twoday/bwnews/search?q=strahl
http://omega.twoday.net/search?q=strahl
http://www.buergerwelle.de:8080/helma/twoday/bwnews/search?q=Antenne
http://omega.twoday.net/search?q=Antenne
http://www.buergerwelle.de:8080/helma/twoday/bwnews/search?q=Deutsche+Telekom
http://omega.twoday.net/search?q=Deutsche+Telekom
http://www.buergerwelle.de:8080/helma/twoday/bwnews/search?q=Gesundheit
http://omega.twoday.net/search?q=Gesundheit
http://www.buergerwelle.de:8080/helma/twoday/bwnews/search?q=Gemeinde
http://omega.twoday.net/search?q=Gemeinde

===

CCP VIRUS GATE: The Plan to Stop China CCP's Global AI Extinction Agenda! 阻止中共全球AI滅絕圖謀之計劃!

•Oct 15, 2020

The AI Organization

How is the World and its People in Danger? Can liberals and Conservatives get along to Save the World? How many elements connect to CCP Virus Gate? Have Conservatives Harmed Liberals in the past and if so, in what way? Do Conservatives share the Blame? This Documentary takes you through step by step process of what we did, with publications, and intel reports that went to the highest levels in many ways to help protect the worlds people against China CCP. Our work was not to favor Conservatives, rather to show the big picture to help save all parties from the great disasters of the Pandemic, Virus, AI Misuse, and the conflicts that spawned after. We wish all people, would have a chance to choose a good future, whether they be of a certain Color, political affiliation, Race, Ethnicity, Religion, Orientation, Nation, or Group. All life are special, and should be cherished and respected! Cyrus A. Parsa, The AI Organization https://theaiorganization.com/

===

Ehemaliger Präsident von Microsoft Canada spricht Klartext über 5G! | 22.07.2020

•Jul 22, 2020  | www.kla.tv/16871

klagemauerTV

Frank Clegg, ehemaliger Präsident von Microsoft Canada und CEO von „Kanadier für sichere Technologie“, fordert eine gesamtwirtschaftliche Analyse der potenziellen Einnahmen im Vergleich zur wirtschaftlichen Belastung durch die Drahtlos-Technologie und eine Änderung der Gesetzgebung, die mehr Transparenz, eine Benachrichtigung der Nachbarschaft und mehr Zustimmung der lokalen Regierung im Zusammenhang mit dem Auf- und Ausbau der 5G-Technologie verlangt. Schauen Sie sein Appell, um die wissenschaftlich basierte Argumentation nachvollziehen zu können.

https://www.kla.tv/16871

===

ALL TARGETED INDIVIDUALS HAVE CYBERNETICS

These are FACTS Happening in Canada

•Jul 14, 2020

Sh P

All Targeted Individuals have cybernetics illegally implanted in their body.

This victim reached to me as they knew My family and I are victims. This is Human Trafficking, generating billions of dollars, with no help or benefit for the victims. Clearly this is happening with government knowledge, hospitals and the psychiatric community, because after all telling everyone that someone has a mental health issue enables the human trafficking and the flow of money to continue but into how many pockets? How far does the rabbit hole go? These articles I dug up and will be reviewing continually trying to search for a solution to escape this human trafficking ring.

Autoorganization and Cybernetics https://veredes.es/blog/en/autoorgani...

H-Scada Scans of a Victim who has disappeared, his name is Derek James Dunlop read his story below: http://www.derekjamesdunlop.com/wp-co...

Search for a Radio Frequency, learn about them they are around us every moment of the day: https://fccid.io/

OPERATION CRIMSON MIST: RWANDA GENOCIDE MIND CONTROL WEAPONS Spooks now use technology in Baghdad that was "proven": https://www.youtube.com/watch?v=n9ye9...

EZSCADA Cybernetic Human Trafficking System, pick yours up today for about $2000.00, you can drug, abduct, Human Traffick, torture and kill a person and make millions without them or their family ever knowing. You too can become a Government Contractor in almost any country: https://www.ezautomation.net/Software...

Canadian AI 2020- Investigating Relational Recurrent Neural Networks with Variable Length Memory Pointer in Sentence (must be a real life application, enabled by Canadian Government): https://www.youtube.com/watch?v=Q7jVT...

BODY AREA NETWORK: A body area network (BAN), also referred to as a wireless body area network (WBAN) or a body sensor network (BSN) or a medical body area network (MBAN) https://www.sciencedirect.com/topics/...

PURCHASE YOUR HUMAN TRAFFICKING DEVICES- The HMI (Human Machine Interface) provides a textual or graphical view of system conditions and operations, vital information absent with simple pushbutton: https://www.automationdirect.com/adc/...)

The system Terrorists use to traffic human beings in Cybernetics: MED64- The most sensitive microelectrode array system for in vitro extracellular electrophysiology. https://www.med64.com/

Dave Larson Mind Control, MC, MK Ultra, Implants, and Directed Energy. http://lesh.weebly.com/pdf-dave-larso...

Full Report on a Cybernetic System removed from a Human http://lesh.weebly.com/uploads/7/8/8/...

Look up your ASN number online, then See if you too are Connected to the Department of Defense and Research in Canada, my sister, mother and I are: https://bgp.he.net/AS577#_irr

Have 20 grand to spare to invest in your million dollar business in Human trafficking? Pick up something that can self charge off of power-lines, operate remotely with ham operators or other related psychopaths who abuse radio frequency because it is not strictly regulated: https://www.unmannedsystemstechnology...

Dr. Kathren Horton on Youtube: https://www.youtube.com/playlist?list...

Inclosing, we have to push for the truth as #TargetedIndividuals!

People, corporations, Governments will traffic us to death to make a buck and advance AI/Robotics without any consequence or consent. Eradicating all quality of life while they fly around in Jets and tell us to eat meal-worms, pay bills, dont go to the park or beach while they microwave us to death to collect information and erode our minds and bodies.

===

The 47th chromosome! Is This What They're Doing? genetically engineer humans 20 20 20

•Jul 20, 2020

John C OᗪᗪITY

Jul 20 2020

47th chromosome! genetically engineer humans Is This What They're Doing?

DARPA to Genetically Engineer Humans by Adding a 47th Chromosome https://unspy.wordpress.com/2013/08/0... Future Warfare NASA document from 2001 THEY WANT FULL CONTROL Watch this and you'll know the plan. https://www.wired.com/story/mind-game... https://www.youtube.com/watch?v=dEZz8...

TMFproductions https://www.youtube.com/results?searc...

MATH POWERLAND https://www.youtube.com/c/TheNASAchannel

roypotterqa DO NOT Get Nano Test or YOUR Life Will Never Be Your Own Again https://www.youtube.com/user/roypotte...

Brain Science from Bench to Battlefield: The Realities – and Risks – of Neuroweapons | CGSR Seminar Risks of Neuroweapons” by Dr. James Giordano on June 12, 2017. https://www.youtube.com/watch?v=aUtQb...

aplanetruth5 https://www.youtube.com/watch?v=yPRic...

Original nasa video Truthstream Media (2013) https://www.youtube.com/user/TRUTHstr... http://fedgeno.com/documents/future-s...

Future Strategic Issues/Future Warfare [Circa 2025] by Dennis Bushnell et.al. Check this one. John C Oddity 👋 ALL TARGETED INDIVIDUALS HAVE CYBERNETICS https://www.youtube.com/watch?v=i70_3...

===

Brain Science from Bench to Battlefield: The Realities – and Risks – of Neuroweapons | CGSR Seminar

•Aug 29, 2017

Lawrence Livermore National Laboratory

Lawrence Livermore National Laboratory's Center for Global Security Research (CGSR) sponsored this talk entitled "Brain Science from Bench to Battlefield: The Realities – and Risks – of Neuroweapons” by Dr. James Giordano on June 12, 2017.

Abstract: The use of sarin gas in Syria and the nerve agent VX to assassinate Kim Jong-nam, and ongoing efforts in brain science by both nations and non-state actors (inclusive of a growing community of do-it-yourself/biohacker scientists) prompt renewed interest in the current and near-term possibilities of developing and employing neuroweapons. Discourse at the most recent meeting of Biological, Toxin, and Weapons Convention (BTWC), and ongoing efforts of a Working Group of the European Union Human Brain Project reinforced the need to more rigorously address research and use of weaponizable brain science. In this briefing, neuroscientist and neuroethicist Dr. James Giordano of Georgetown University Medical Center discusses how new developments in brain science afford potential utility in military, intelligence and warfare operations, addresses implications of neuroweapons, and details the need for improved identification, surveillance, guidance and governance of brain science that can be used in military and warfare applications, and thus pose defined risk and threat to security interests.

Dr. James Giordano is Professor in the Departments of Neurology and Biochemistry, Chief of the Neuroethics Studies Program, and Co-director of the O'Neill-Pellegrino Program in Brain Science and Global Health Law and Policy at the Georgetown University Medical Center, Washington, DC. He is a Senior Researcher and Task Leader of the Working Group on Dual-Use of the EU Human Brain Project, and has served as a Senior Science Advisory Fellow of the Strategic Multilayer Assessment group of the Joint Staff of the Pentagon. Coming CGSR events: https://cgsr.llnl.gov/event-calendar/...

DISCLAIMER: The opinions expressed here do not represent LLNL or the U.S. government.